Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

Schon zu Beginn bildete sich eine Warteschlange. Foto: GOEDE(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine Warteschlange von mehr als 10 Personen, die sprichwörtlich minütlich um 1,5 Meter Abstand zum Vordermann/frau weiter wuchs. Auch die zweite Corona-Impfaktion in Stephanus war ein voller Erfolg.

Covid-19 Impfung. Foto: GOEDEKamen am 20. Juli bei der ersten Impfaktion des Mobilen Impfteam im Stephanusgemeindesaal 70 Menschen zu ihrer Erst- und Zweitimpfung, war diese Zahl beim zweiten Termin am 17. August schon am späten Nachmittag erreicht – dabei ging das Impfen noch bis 22 Uhr weiter.

Schwester Weigelt vom Mobilen Impfteam in Stephanus am 17. August 2021
Schwester Weigelt vom Mobilen Impfteam in Stephanus am 17. August 2021

“Wir stellen seit Montag eine erhöhte Impfbereitschaft in Stuttgart fest”, so Schwester Anke Weigelt und Dr. Gerhard Birn kurz nach 15 Uhr, die die Impfungen in Stephanus durchführten. In der Heilbronnerstraße in Stuttgart wurde das mobile Impfteam am 16. August sprichwörtlich “überrannt”, als 162 Menschen sich gegen Covid-19 mit dem Impfstoff BioNTech von Pfizer impfen ließen: “Wir mussten ein zweites Impfteam dazu holen, sonst hätten wir das nicht gepackt!”, so Weigelt.

Covid-19 Impfung. Foto: GOEDEGeschichte soll sich bekanntlich wiederholen. Und so kam, was kommen musste: das Interesse an der Impfung in Stephanus wurde am Nachmittag und Abend immer größer, so dass noch am Nachmittag ein zweites Impfteam angefordert werden musste. Die letzte Impfwillige Person traf um 21.50 Uhr ein – und selbst die musste noch kurze Zeit warten, bis sie dran kam. Um 22 Uhr wurde dann vermeldet: Erfolgreich 148 Menschen mit Erst- oder gar schon Zweitimpfung gegen Covid-19 “gepiekst”!

Impf-Warteservice in Stephanus. Foto: GOEDE Thüringer Bratwurst gab es für die Impfwilligen in Stephanus zwar nicht – aber die Gemeinde servierte den Patienten im Gemeindesaal nach dem Erhalt der Spritze Kaffee, Wasser und frisch gebackenen Hefezopf.

Impf-Warteservice in Stephanus. Foto: GOEDEAngekündigt war diese “Prämie” zwar nicht, aber dankbar angenommen wurde der Service dennoch. Angesichts des überraschend großen Interesse an der Impfung war der Hefezopf aber bereits um 18 Uhr “vergriffen”.

Angesichts des großen Erfolgs wird es am 21. September 2021 neuerlich von 15 bis 22 Uhr im Gemeindehaus der Stephanuskirche einen “Impf-Walk-In” geben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ähnliche Beiträge

img_6669-baustelle

B 295-Tunnel nachts gesperrt

(LHS) Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten muss der B 295-Tunnel in Stuttgart-Feuerbach in beiden Fahrtrichtungen (Weilimdorf wie Innenstadt) gesperrt werden.

Wespennest, Foto © Hans-Martin Goede

Mit Hornissen und Wespen leben

(LHS) Mit den steigenden Temperaturen sind jetzt auch wieder Wespen und Hornissen verstärkt aktiv. Die Jungköniginnen sind auf der Suche nach geeigneten Plätzen für das