logo_jugendfarm_gross

Kunsthandwerkermarkt auf der Jufa: Standbetreiber und Verkäufer gesucht

Am 23. April 2016 von 12 bis 17 Uhr veranstaltet die Kinder- und Jugendfarm Weilimdorf e.V. im Wolfbusch den ersten Kunsthandwerkermarkt. Die Anmeldung für Standbetreiber/Verkäufer dazu startet jetzt – und ist befristet bis zum 29. Februar 2016.

Am 23. April 2016 von 12 bis 17 Uhr veranstaltet die Kinder- und Jugendfarm Weilimdorf e.V. im Wolfbusch den ersten Kunsthandwerkermarkt. Die Anmeldung für Standbetreiber/Verkäufer dazu startet jetzt – und ist befristet bis zum 29. Februar 2016.

Es können sich nur Hobbykünstler aus dem Großraum Weilimdorf um einen Stand bewerben. Zur Bewerbung zugelassen sind alle Kunsthandwerker und Designer, die sich mit der Gestaltung und Herstellung von Gebrauchsgütern und angewandter Kunst im Bereich Unikat oder Kleinserie beschäftigen. Die angebotenen Produkte müssen selbstgefertigt sein. Handelsware ist ausgeschlossen. Wiederverkäufer sind nicht zugelassen.

Jeder Verkäufer ist selbst für seine ausgestellten Güter verantwortlich, der Verein übernimmt keine Haftung für Schäden. Der Verein stellt lediglich den Platz für den Verkaufsstand zur Verfügung. Steuerrechtliche Belange regelt jeder Standbetreiber selbst.

Die maximale Standgröße beträgt 3 x 3 Meter. Tische sowie Regenschutz müssen selbst mitgebracht werden. Die Standgebühr beträgt 7 € und ist am 23.04.2016 an Ort und Stelle zu entrichten.

Künstler, die die Herstellung Ihres Kunsthandwerks vor Ort am Stand für mindestens 2 Stunden demonstrieren, bezahlen keine Standgebühren.

Bewerbung bitte mit kurzer Beschreibung der Tätigkeit, einem Foto der Werkstücke mit ungefährer Preisangabe an kontakt@jugendfarm-weilimdorf.de. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2016. Die Zusagen vom Verein werden bis 10. März 2016 vom Verein verschickt.

Ähnliche Beiträge

Verabschiedung AMZ an der MMGH Copyright Andreas Rometsch

Ein Superabschied für eine Superrektorin

(ARO) Diesen Superabschied bescherten Schüler, Lehrer und pädagogischen Fachkräfte der Maria Montessori Grundschule Hausen (MMGH) ihrer Schulleiterin Angelika Müller-Zastrau im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen

Straßenfest Giebel. Foto Fotios Pavlidis

Sommer – Sonne – Straßenfest!

(RED) Die Sonne strahlte am Sonntag über der Mittenfeldstraße von einem blitzblank-blauen Himmel, als gegen 13 Uhr die Organisatoren das erste Straßenfest im Giebel nach

Feldfrucht steht insgesamt recht gut da

(tom) Wie schon im letzten Jahr fand die traditionelle Felder-Rundfahrt der Weilimdorfer Landwirte auch dieses Jahr im ganz kleinen Kreis statt. „In und um Weilimdorf”