abschied-ungeheuer

Mitgliederwechsel im Bezirksbeirat: Wilhelm Ungeheuer verabschiedet


Bereits im April 2012 nahm Wilhelm Ungeheuer Abschied von dem Vorsitz der SPD Giebel-Bergheim-Hausen, da er sich neuen Berufsfeldern zugewandt hat. Nun wurde er am 11. Juli 2012 offiziell im Weilimdorfer Bezirksbeirat von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich auch als Bezirksbeirat verabschiedet.

Wilhelm Ungeheuer war seit 2004 im Weilemer Bezirksbeirat für die SPD-Fraktion aktiv, er war – so Bezirksvorsteherin Ulrike Zich bei ihren Abschiedsworten – eher als die “Giebel-Hausen-Fraktion” bekannt. Ungeheuer hatte sich in seiner Funktion als SPD-Vorsitzender Giebel-Bergheim-Hausen für die Neugestaltung des Fasanenplatzes in Hausen wie in der Sozialen Stadt Giebel aktiv beteiligt und mitgewirkt. Ungeheuer verabschiedete sich von seinen BezirksbeiratskollegInnen mit den Worten “Vieles hat Spass gemacht, vieles haben wir einstimmig verabschiedet und wenn nicht dann hatte es seine Gründe!”.

Margarete Adt wurde anschließend von Ulrike Zich als Nachrückerin zum ordentlichen Mitglied und Marcel Schwarz (beide SPD) zum neuen stellvertretenden Mitglied im Bezirksbeirat Weilimdorf bestellt. Margarete Adt war bereits in der vorgehenden Legislaturperiode als Bezirksbeirätin aktiv, auch Marcel Schwarz ist kein Unbekannter in der Weilimdorfer “Politikszene”: er war bereits von 2010 bis 2012 im Weilimdorfer Jugendrat aktiv, zuletzt arbeitete er auch in der TG3 der Sozialen Stadt Giebel mit.

Ähnliche Beiträge

img_6669-baustelle

B 295-Tunnel nachts gesperrt

(LHS) Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten muss der B 295-Tunnel in Stuttgart-Feuerbach in beiden Fahrtrichtungen (Weilimdorf wie Innenstadt) gesperrt werden.

Wespennest, Foto © Hans-Martin Goede

Mit Hornissen und Wespen leben

(LHS) Mit den steigenden Temperaturen sind jetzt auch wieder Wespen und Hornissen verstärkt aktiv. Die Jungköniginnen sind auf der Suche nach geeigneten Plätzen für das