852a3083-themenbild-polizei-2020-aro

Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht

(ots) – Polizeibeamte haben am Donnerstagabend (30.12.2021) in Giebel einen 39 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, kurz zuvor mit einem Auto mehrere Verkehrsstraftaten begangen zu haben.

Der 39-Jährige soll gegen 19.40 Uhr mit einem VW Touran und deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Giebelstraße aufwärts in Richtung Mittenfeldstraße gefahren sein. Auf Höhe eines dortigen Discounters verlor er offenbar die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr auf einen Grünstreifen. Dort prallte er gegen ein Verkehrszeichen und fuhr anschließend trotz zweier platter Reifen und eines stark beschädigten Fahrzeugunterbodens weiter. Schließlich stellte er das Auto im Krötenweg ab und flüchtete zunächst. Laut Zeugenaussagen soll das Fahrzeug bereits gegen 18.50 Uhr im Bereich Giebel wegen stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen sein. Im Rahmen der Fahndung konnte der 39-Jährige ermittelt und in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem hat er keinen Führerschein. Er muss sich nun wegen verschiedener Verkehrsstraftaten, darunter wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens, verantworten.

Zeugen und mögliche gefährdete Passanten sowie Autofahrer werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Ähnliche Beiträge

Brand 3 Korntaler Landstraße Copyright Andreas Rometsch

Fassadenbrand im Industriegebiet

[ps] Am Mittwochnachmittag meldeten Arbeiter einen Fassadenbrand an einem Industrieobjekt im Weilimdorfer Industriegebiet.