NaturFreunde präsentieren neuen Natura Trail Lemberg/Greutterwald

NaturFreunde präsentieren neuen Natura Trail Lemberg/Greutterwald

(PH) Die NaturFreunde haben kürzlich einen neuen Natura Trail vorgestellt. Im Waldheim Zuffenhausen konnte Ulrike Möhrle, Vorsitzende der NaturFreunde Stuttgart, etliche geladene Gäste begrüßen, darunter Ulrike Zich, Bezirksvorsteherin von Weilimdorf, Saliou Gueye, Bezirksvorsteher von Zuffenhausen, Hans-Wolf Zirkwitz, den Leiter des Umweltamtes Stuttgart und weitere Vertreter von städtischen Ämtern, Umweltverbänden und Initiativen.

Initiiert von den Weilimdorfern NaturFreunden, hatten sich Mitglieder aus Feuerbach, Zuffenhausen, Sillenbuch und der Radgruppe Stuttgart daran beteiligt.

Die Natura Trails sind eine Initiative der internationalen NaturFreunde Bewegung (NFI), die das Bewusstsein für das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 sensibilisieren wollen. Es gibt schon hunderte davon. Sie führen auf bestehenden Wegen durch Bereiche von Natura 2000 – Gebieten, die sich für eine sanfte Freizeitnutzung besonders eignen. Für diese Initiative wurden die NaturFreunde schon von der UNESCO und der EU ausgezeichnet.

NaturFreunde präsentieren neuen Natura Trail Lemberg/GreutterwaldDer neue Natura Trail verläuft durch eine ökologisch wertvolle Insel mitten im Stadtgebiet von Stuttgart. Er führt zu einem großen Teil durch das Naturschutzgebiet Greutterwald, das Bestandteil des Natura 2000-Gebietes Glemswald-Stuttgarter Bucht ist, sowie des Landschaftsschutzgebietes Reisachmulde-Lemberg und berührt die Gemarkungen von Feuerbach, Weilimdorf, Zuffenhausen und ein kurzes Stück von Korntal.

Kotzenloch am Lemberg
das Kotzenloch am Lemberg

Das Gebiet hat eine wichtige Naherholungsfunktion in einer vielfältigen Naturlandschaft. Die Südseite des Lembergs ist durch Weinberge und Obstgärten geprägt. In der aufgelassenen Mergelgrube “Kotzenloch” beim Horn sieht man ein markantes Böschungsprofil des Mittleren Keupers. Am Waldrand beim Feuerbacher Weg gedeihen seltene wärmeliebende Pflanzen. Eine Streuobstwiese wurde unter Naturschutz gestellt, eine große Wiese mit Wildkräutern für Wildbienen eingesät. Alte Bombentrichter bilden heute geschützte Biotope, der Tachensee ist der einzige natürliche See in Stuttgart. Viele teils geschützte Tiere und Pflanzen besiedeln die unterschiedlichen Lebensräume.

Auch historisch Interessantes liegt auf dem Weg: Aus vorgeschichtlicher Zeit eine befestigte Höhensiedlung auf dem Lemberg und Hügelgräber im Zuffenhauser Stadtwald. Auf der Schlotwiese stand ein königliches Jagdschloss, die damals angelegten schnurgeraden Alleen prägen heute noch das Wegenetz. Viele Grenzsteine aus dem 18. Jahrhundert sind noch zu sehen.

im Greutterwald. Foto: Naturfreunde
unterwegs im Naturschutzgebiet Greutterwald

Bei der Präsentation führte Peter Hanle von den NaturFreunden Weilimdorf mit Aufnahmen von Tier- und Landschaftsbildern aus dem Gebiet in das Thema ein. Dr. Zirkwitz erläuterte in seinem Vortrag notwendige Pflegemaßnahmen im Naturschutzgebiet Greutterwald. Angesprochen wurden auch Probleme durch die Folgen des Klimawandels und der Zustand des Streuobstbestandes auf den Greutterwiesen, der Anlass zur Sorge gibt. Eine anschließende Diskussion vertiefte die Thematik. Hier könnte durch eine konzertierte Aktion von staatlichen und städtischen Ämtern, von Grundstücksbesitzern, Naturschutzverbänden, Fachleuten und interessierten Bürgern eine Verbesserung des Zustandes erreicht werden.

Erhältlich ist die Broschüre beim Landesbüro der NaturFreunde Württemberg und bei den NaturFreunden Stuttgart, in den Bezirksrathäusern und Büchereien Feuerbach, Weilimdorf und Zuffenhausen, online auf verschiedenen Portalen (NaturFreunde Stuttgart, Landesverband Württemberg, NaturFreunde Deutschlands) – und als PDF auch HIER auf weilimdorf.de.

Ähnliche Beiträge

FWH 2022

(PM) In den Sommerferien findet vom 7. bis 18. August 2023 (1. Freizeit) und 21. August bis 1. September 2023 (2. Freizeit) unser traditionelle Ferienwaldheim für Kinder zwischen 5 und

Statt Rosen ein Saatguttütchen zum Valentinstag …?

(SBW) Es ist soweit! Über den Herbst und Winter wurde fleißig Saatgut für die Saatgutbibliothek gesammelt, pünktlich zum Valentinstag am 14.02.2023 startet nun die Ausgabe in der Stadtteilbibliothek Weilimdorf unter