852a9576-hausen-aro

Rauchmelder retten Leben…und verhindern Sachschäden

(ARO) Am Sonntag, dem 28.6.2020, alarmierten aufmerksame Anwohner im Weilimdorfer Stadtteil Hausen gegen 17:30 Uhr über den europaweiten Notruf 112 die Stuttgarter Feuerwehr.

Grund für den Notruf war ein deutlich hörbarer Heimrauchmelder im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Hausenring, auch war Rauchgeruch aus einem gekippten Fenster wahrnehmbar. Der eintreffende Löschzug der Berufsfeuerwache 4 Feuerbach verschaffte sich, nachdem auf das Klingeln an der Wohnungstür keine Reaktion erfolgte, mit Spezialwerkzeug über das auf Kipp stehende Fenster Zugang zu der Wohneinheit. Da nach dem Öffnen des Fensters deutlich Rauch austrat, stieg ein Trupp unter Atemschutz in die Wohnung ein und machte sich auf die Suche nach dem Brandherd. Dieser konnte schnell in der Küche ausfindig gemacht werden, dort befand sich eine Pfanne auf einer eingeschalteten Herdplatte. Glücklicherweise beschränkte sich der „Brand“ auf die Pfanne selbst, diese wurde ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Parallel dazu wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht und mit diesem der giftige Rauch aus der Wohnung gedrückt. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die inzwischen eingetroffene Bewohnerin übergeben.

Auf Grund des installierten (und funktionsfähigen!) Heimrauchmelder und aufmerksamer Nachbarn, konnte so ein schadensträchtiger Küchenbrand und eine damit einhergehende Gefährdung der übrigen Hausbewohner schon in der Entstehungsphase verhindert werden.

Alle wichtigen Informationen zum Thema Heimrauchmelder findet man unter: https://www.rauchmelder-lebensretter.de/

Ähnliche Beiträge

Unfall LKW Penny Giebel Copyright Andreas Rometsch

Erneut Unfall mit LKW im Stadtbezirk

(OTS) Ein LKW-Fahrer ist am Dienstag (23.11.2021) im Krötenweg mit einer 81 Jahre alten Frau zusammengestoßen, die daraufhin leichte Verletzungen erlitten hat.