polizei-bw

Rollstuhlfahrer auf der Schnellstraße gestoppt

Ein 77-jähriger Mann in einem Elektrorollstuhl hat am Montag (03.11.2008) gegen 16.30 Uhr auf der Wildparkstraße für Aufregung gesorgt. Autofahrer meldeten den Rollstuhlfahrer, der die Schnellstraße von der Schillerhöhe in Richtung Stuttgart befuhr. Daraufhin wurden Verkehrsteilnehmer über den Verkehrswarnfunk aufmerksam gemacht und um Vorsicht gebeten. Beamte der Diensthundeführer konnten den Mann kurz vor der Ausfahrt Solitude stoppen. Der 77-Jährige versicherte ihnen, dass er versehentlich auf die Schnellstraße geraten sei und an der Ausfahrt Solitude abfahren wollte. Nach einer mündlichen Verwarnung ließen die Beamten den Mann weiterfahren. Bei dem Rollstuhl handelt es sich um einen Elektrorollstuhl mit Versicherungskennzeichen.

Ähnliche Beiträge

852a7414-themenbild-polizei-2020-aro

Fahrradkontrollen in Feuerbach und Weilimdorf

(ots) Beamte des örtlichen Polizeireviers in Feuerbach haben am Mittwoch (21.09.2022) in Zusammenarbeit mit der Fahrradstaffel der Verkehrspolizei und Beamten des Referats Prävention sowohl mobile, als auch stationäre Kontrollen durchgeführt