Mitgliederehrung SPD in 2022

Seit 50 Jahren Mitglied der SPD

(RB) Vor einigen Tagen fand die Ehrung langjähriger Weilimdorfer SPD-Mitglieder statt. Der SPD Ortsvereinsvorsitzende Roland Berger konnte dazu Ute Vogt begrüßen. Die langjährige Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg war über 25 Jahre bis 2021 als Landtags- bzw. Bundestagsabgeordnete aktiv.

In diesem Jahr konnten sechs Mitglieder ein Jubiläum feiern, allerdings ein ganz besonderes, denn alle waren 1972 in die SPD eingetreten. Ute Vogt eröffnete ihre Laudatio mit einem Rückblick ins Eintrittsjahr der Jubilare: Willy Brandt ist Bundeskanzler und seine neue Ostpolitik das zentrale Thema seiner Amtszeit. Für diese Entspannungs- und Versöhnungspolitik mit den Ländern des Ostblocks wurde er ein Jahr zuvor mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Die Opposition versuchte die Ostverträge noch zu verhindern, doch die CDU scheiterte im Bundestag mit ihrem konstruktiven Misstrauensvotum. Bei den vorgezogenen Neuwahlen zum Bundestag erzielte die SPD über 45% der Stimmen, konnte damit die sozialliberale Koalition und die neue Ostpolitik fortsetzen. Willy Brandt hat damit den Grundstein zur Deutschen Einheit gelegt.

Den anwesenden Jubilaren (Dr. Eberhard Grötzinger, Gernot Moller und Dieter Zenn waren leider verhindert) überreichte Ute Vogt die Urkunden und kleine Präsente. Die Geehrten haben nicht nur die lange Mitgliedschaft gemeinsam, sie sind gleichzeitig auch ehrenamtlich tätig:

Werner Bossert kann auf eine vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit zurückblichen: so als Kirchengemeinderat der Oßwald-Kirchengemeinde, Vorsitzender des Eichenkreuz Weilimdorf e.V., Mitbegründer des Vereins „Junges Weilimdorf“ und zuletzt als Sprecher des örtlichen Flüchtlingskreises.

Dieter Benz ist langjähriges Mitglied im Weilimdorfer Bezirksbeirat und seit über 20 Jahren Sprecher der SPD-Fraktion. Er war 1991 Mitbegründer des Schulvereins der Wolfbuschschule und bis Frühjahr 2018 dessen Vorsitzender. Mit zahlreichen Projekten wurde die Wolfbuschschule finanziell unterstützt, wie z.B.: bei der Anschaffung ergonomischer Schulmöbel.

Gisela Knäpple war über 20 Jahre Vorsitzende der SPD in Weilimdorf und anschließend noch weitere Jahre als stellvertretende Vorsitzende tätig. Daneben ist sie ehrenamtlich im Weilimdorfer Kulturkreis aktiv und organisiert die Veranstaltungen im Stadtbezirk.

Die Mitgliedschaft ist eine Frage der inneren Haltung zu den Grundwerten der SPD: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.

Ähnliche Beiträge

Weinwagen Siedlergemeinschaft Wolfbusch

Erste Budgetmittel für 2023 vergeben

(RED) Es sind rund 60.000 Euro, die der Bezirksbeirat Weilimdorf in diesem Jahr an Unterstützungen für Vereine und Organisationen für deren Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen enger gesetzlicher Vorgaben vergeben kann. In