Sensationsmedaille für Artur Rohleder (SGW Ringen)

SG Weilimdorf Ringer: Sensationsmedaille für Artur Rohleder

(SGW) SGW-Athlet Artur Rohleder startete bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Riegelsberg im Schwergewicht 125 kg Freistil.

Im ersten Gruppenkampf musste er sich dabei gleich gegen den Achtplatzierten der Olympischen Spiele Cudinovic aus Heusweiler antreten. Mit einer technischen Punktniederlage musste sich Artur geschlagen geben. Im zweiten Kampf ging es darum, sich fürs Halbfinale zu qualifizieren oder bei einer Niederlage auszuscheiden.

Hier hatte es Artur mit dem amtierenden Deutschen Meister der Junioren Doganay Kantar aus Rimbach zu tun. In einem überlegen geführten Kampf gewann Artur sicher mit 10:2 Punkten.

Artur gelang somit der Halbfinaleinzug. Als Gruppenzweiter, musste er daher gegen den Gruppensieger des anderen Pools Kock aus Hamburg antreten. Bereits in der ersten Aktion konnte Artur eine sehenswerte Schleuder ziehen und schulterte seinen Gegner nach wenigen Sekunden. Die Überraschung war perfekt und Artur zog sensationell ins Finale ein.

Im Finale musste er sich dann wieder dem mehrfachen deutschen Meister Cudinovic geschlagen geben.

Nachdem Artur bereits bei den offenen Württembergischen Meisterschaften überraschend Turniersieger wurde, ist dies der zweite große Erfolg für Artur im Jahr 2022. In der Geschichte der SG Weilimdorf ist dies erst die 2. Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft der Männer im Freistil nach Mark Bühlers drittem Rang 2016. Daran kann man erkennen welch herausragende Leistung ihm gelang. Gratulation Artur!

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

Vizemeisterschaft ist den Weilimdorfer Ringern sicher

(SST) Die Ringer der SG Weilimdorf sind weiter auf Erfolgskurs und nunmehr seit 13 Kämpfen in der Oberliga ungeschlagen. Daran konnte am vergangenen Wochenende auch die Mannschaft des AC Röhlingen nichts

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

Endspurt für die Ringer in die Regionalliga?

(SST) Die Ringer der SG Weilimdorf zeigen weiterhin keine Schwäche auf dem Weg zum Meistertitel in der Oberliga. Gegen den SV Ebersbach gab es den erwarteten 6:18-Auswärtserfolg.