Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW erkämpft sich einen Punkt

(SST) Trotz Heimvorteil lag die Favoritenrolle am vergangenen Kampftag sicher nicht bei den Ringern der SG Weilimdorf.

Zum einen weil mit der KG Dewangen/Fachsenfeld ein Titelfavorit zu Besuch war, der bisher punktverlustfrei war und zum anderen, weil sich bei der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gleich zwei Ringer verletzten, die nun länger ausfallen werden. Und nicht jeder Kämpfer kann aus dem obgleich guten Kader 1:1 ersetzt werden.

Als Ersatzmänner kamen Yannik Hanke (Fliegengewicht) und Yassin Biltaev (bis 71kg) zum Einsatz, aber beiden konnten leider keine Punkte erzielen. Im Schwergewicht verlor Max Hubl denkbar knapp nach Punkten gegen Vasilije Govedarica durch zwei Passivitätsverwarnungen. Im Bantamgewicht holte Paul Laible sensationell einen 6:0-Punktsieg gegen Obaidullah Besmella. Im Halbschwergewicht legte Hikmet Akyol einen wichtigen und taktisch sehr gut erarbeiteten Sieg gegen Holger Fingerle nach. Leider verlor im Anschluss Richard Racz im Leichtgewicht gegen den starken Enio Kerstusha und damit ging es mit einem 4:7-Rückstand in die Pause.

Im ersten Kampf nach der Pause konnte die SGW in Person von Alexej Nagorniy ausgleichen, da er Andre Winkler mit 12:3 nach Punkten besiegen konnte. Es folgte die erwähnte Niederlage von Yassin Biltaev gegen Yannick Kraus, die wiederum postwendend durch Csaba Vida ausgeglichen wurde durch einen technischen Überlegenheitssieg gegen Jan Musial. Nach Mannschaftpunkten stand es also nun 11:11 vor den letzten beiden entscheidenden Kämpfen.

Hier hatte es nun der tapfer kämpfende Anton Buchholz in der Klasse bis 75kg im Freistil mit Baba-Jan Ahmadi zu tun, doch leider konnte sich der junge Nachwuchsringer der SGW nicht entscheidend behaupten zumal es nicht seine Lieblingsstilart ist und verlor nach technischer Überlegenheit. Im letzten Kampf des Abends musste nun Lukas Laible die Nerven bewahren, da nur ein Sieg mit voller Punktzahl zu einem Unentschieden führen würde. Und das gelang ihm auf eindrucksvolle Weise. Mit einem Huftschwung konnte er Nicklas Haßler bereits in der zweiten Minute schultern und somit der SGW einen wichtigen Mannschaftspunkt für das Unentschieden sichern.

Kampfübersicht
SGW – KG Dewangen/Fachsenfeld (15:15)

FR 57: Yannik Hanke – Ralf Pfisterer 0:4 SS
GR 61: Paul Herbert Laible – Obaidullah Besmella 2:0 PS
FR 66: Richard Racz – Enio Kerstusha 0:2 PS 1:7
GR 71: Yassin Biltaev – Yannick Kraus 0:4 TÜ 0:16
FR 75A: Anton Buchholz – Baba-Jan Ahmadi 0:4 TÜ 0:16
GR 75B: Lukas Laible – Nicklas Haßler 4:0 SS 5:0
FR 80: Csaba Vida -Jan Musial 4:0 TÜ 16:0
GR 86: Alexej Nagorniy – Andre Winkler 3:0 PS 12:3
FR 98: Hikmet Akyol – Holger Fingerle 2:0 PS 5:2
GR 130: Maximilian Hubl – Vasilije Govedarica 0:1 PS 0:2

Weiterhin ohne Punktverlust ist die zweite Mannschaft der SG Weilimdorf in der Landesklasse. Gegen den TSV Herbrechtingen II gab es einen 18:10 Sieg, wobei in sechs von neun Gewichtsklassen Jugendringer eingesetzt wurden. Man bleibt damit Tabellenerster.

Kampfübersicht
SGW II – TSV Herbrechtingen II (18:10)

FR 57: Yannik Hanke – ohne Gegner 4:0 KL 0:0 (Ergebnis wurde aufgrund des Doppelstarts in beiden Mannschaften nicht gewertet)
GR 61: Maigida Shariff – Semi Karagöz 4:0 SS 7:0
FR 66: Marco Hanke – Emir Kosan 4:0 SS 14:0
GR 71: Mustafa Rustem – Sotirios Chochlionis 4:0 TÜ 16:1
FR 75: Jan Renaux – Same Habibi 0:4 SS 0:15
GR 80: David Lazogianis – Sebastian Stängle 0:4 SS 0:18
FR 86: Stefan Vogt – Timo Schäfer 4:0 SS 4:0
GR 98: Markus Laible – Lars Strauß 0:2 PS 0:5
FR 130: Daniel Möbius – Daniel Wilhauk 2:0 PS 4:0

Und neben der Aktivenmannschaft war auch die Jugendmannschaft im Einsatz. Hier gab es zwei Siege mit 24:11 gegen den KSV Neckarweihingen und 20:14 gegen den TSV Ehningen.

Am kommenden Freitag ringen beide Mannschaften der SGW auswärts beim TSV Ehningen. Los geht es um 18:30 Uhr mit der zweiten Mannschaft, der Hauptkampf startet um 20:30 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer der Oberliga.

Wer die Weilimdorfer Wölfe in der heimischen Halle anfeuern möchte, hat dazu am Sonntag, den 21. November die nächste Chance. Ab 15 Uhr ringt die zweite Mannschaft gegen den KSV Aalen 05. Um 17 Uhr trifft die erste Mannschaft auf den AC Röhlingen.

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

Endspurt für die Ringer in die Regionalliga?

(SST) Die Ringer der SG Weilimdorf zeigen weiterhin keine Schwäche auf dem Weg zum Meistertitel in der Oberliga. Gegen den SV Ebersbach gab es den erwarteten 6:18-Auswärtserfolg.

SGW holt sich die Tabellenführung

SGW holt sich die Tabellenführung

(SGW) Es war alles vorbereitet für den großen Show-down: die Weilimdorfer Lindenbachhalle war bis zum Rand mit meist in den grünen Vereinsfarben gekleideten Zuschauern gefüllt.