SUDETENDEUTSCHE WERDEN WIEDER AKTIVER, Foto: Heisig

Sudetendeutsche werden wieder aktiver

(HH) Beim jüngsten Monatsnachmittag der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf unter dem Motto „Unterhaltung in froher Runde“, gab es nicht nur den persönlichen Austausch unter den Besuchern.

Bei der Veranstaltung im „Haus der Begegnung“ in Stuttgart-Giebel berichtete Obfrau Waltraud Illner auch wieder Aktuelles aus der landsmannschaftlichen Arbeit, die nach den Lockerungen im Zusammenhang mit „Corona“, weiter an Aktivität gewinnt.

So stieg die sudetendeutsche Ortsgruppe Weilimdorf, die inzwischen mit der Ortsgruppe Zuffenhausen verschmolzen ist und dessen ehemaliger Ortsobmann Klaus Weis mit seiner Frau auch zu diesem Nachmittag gekommen war, bereits im August mit einem Ausflug nach München ins „Sudetendeutsche Museum“ wieder in sein aktives Programm ein, traf sich im September zu ihrer Jahreshauptversammlung und unternahm eine Tagesfahrt an den Bodensee, die mit einer Fahrt mit dem „Apfelzügle“ in Überlingen verbunden war.

Aber auch auf Landes- und Kreisebene, kehrt die Sudetendeutsche Landsmannschaft nach langer „Corona“-Pause wieder zu ihrem Programmangebot für ihre Mitglieder und Freunde zurück. Dabei hatten sich im September die Sudetendeutschen aus Stuttgart zu einer Kreisversammlung und der sudetendeutsche Landesverband zu einem „Sudetendeutschen Kulturtag“ im „Haus der Heimat“ in Stuttgart getroffen, bei dem die sudetendeutsche Heimatpflegerin Christina Meinusch über ihre heimatpflegerischen Aufgaben berichtete.

Obfrau Waltraud Illner informierte aber auch über den Verlauf von zwei Landestagungen im Bereich der Heimatvertriebenen, auf denen wieder neue Vorstände gebildet wurden. War es bei der Landestagung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Baden-Württemberg Landesobmann Klaus Hoffmann, der in seinem Amt bestätigt wurde und in dessen Vorstand mit seiner Stellvertreterin Waltraud Illner auch die Ortsgruppe Weilimdorf vertreten ist, so war es bei der BdV-Landestagung die Landesvorsitzende, Stadträtin Iris Ripsam MdB a.D., die wiedergewählt wurde und in deren Vorstand ebenso die Weilimdorfer Obfrau Waltraud Illner weiterhin als Schriftführerin tätig ist.

Zur langsamen Rückkehr in die Normalität beim Programm der Sudetendeutschen, sollen aber auch die „Jahresabschlussfeier“ im „Haus der Heimat“ in Stuttgart am 27.November 2021 und die „Adventsfeier“ am 4.Dezember 2021 im „Haus der Begegnung“ in Stuttgart-Giebel beitragen. Und vorausschauend auf das kommende Jahr kündigte Obfrau Waltraud Illner bereits einen Tagesausflug nach Baden-Baden an.

Foto (Heisig): Die Ortsgruppe Weilimdorf der Sudetendeutschen Landsmannschaft, traf sich zu einem herbstlichen Monatsnachmittag im „Haus der Begegnung“ in Stuttgart-Giebel.

Ähnliche Beiträge

Suppenküche in Stephanus

Lasagnesuppe?!

(EG) Viele der Gäste der zweiten „Suppenküche“ im Stephanusgemeindehaus, die am 26. November 2022 angeboten wurde, hatten einen ziemlich fragenden Blick beim Eintreten: Was steckte hinter diesem ungewöhnlichen Suppennamen?

Arbeitssamstag auf der Jugendfarm Weilimdorf

Viele Hände auf der Jugendfarm

(DP) Arbeitssamstag – das klingt zunächst gar nicht mal so angenehm. Doch tatsächlich verbirgt sich dahinter eine tolle Sache, die immer wieder Spaß macht. Zwei Mal im Jahr ruft die