2-110904_feu-09

TSV Weilimdorf: Mit Unentschieden gut bedient

Im Auftaktspiel der Kreisliga A trennten sich die zweiten Mannschaften der
Sportvg Feuerbach und des TSV Weilimdorf mit 2:2 (1:1) unentschieden.

Mit
diesem einen Punkt ist Weilimdorf ganz gut bedient, da Feuerbach vor allem
in der ersten Halbzeit deutlich überlegen war und etliche klare Torchancen
hatte. Nach der frühen Sportvg-Führung durch Hollyfield Borkino (5.) war
Feuerbach optisch in vielen Belangen besser: In der Spielanlage, in der
Laufbereitschaft und in der Zweikampfstärke – nur nicht in der
Chencenauswertung. Weilimdorf hatte dem nur eine gehörige Portion Glück und
den gut haltenden Torhüter Volkan Toprak entgegen zu setzten. Gegen Ende der
ersten Halbzeit brachte einer der ersten zaghaften Weilimdorfer Angriffe den
überraschenden Ausgleich, als der Feuerbacher Markus Schäfer eine Ecke ins
eigene Tor zum 1:1 Pausenstand bugsierte (36.).

Nach dem Wechsel wollte sich Weilimdorf das Unentschieden verdienen und biss
sich mehr und mehr im Spiel fest. Das Feuerbacher Mittelfeld verlor an
Wirkung und der TSV erspielte sich ein paar Chancen. Marc Gsell traf nach
Hereingabe von Claudio Imbrigiano zur zwischenzeitlichen Weilimdorfer
Führung (63.) und ein Schrägschuss des Feuerbachers Dennis Schneider stellte
den 2:2-Endstand her. Alles in allem war Feuerbach auch in der zweiten
Halbzeit das bessere Team mit den klareren Möglichkeiten, aber an
Effektivität bei der Chancenauswertung hatte Weilimdorf heute klar die Nase
vorn.

TSV Weilimdorf: Volkan Toprak – Arthur Gottfried, Richard Schneider, Danny Heisler, Alexander Borkhart (46. André Souza De Oliveira) – Aschwani Kakor (70. Angelo Siciliani), Klaus Gunesch, Robin Meissner (62. Claudio Imbrigiano), Michele
Nasuto – Marc Gsell, Marc Renninger)

Tore
1:0 (5.) Hollyfield Borkino
1:1 (36.) Eigentor von Markus Schäfer
1:2 (63.) Marc Gsell
2:2 (75.) Dennis Schneider

Foto (privat): Marc Gsell erzielte den zwischenzeitlichen Weilimdorfer Führungstreffer

Ähnliche Beiträge

SGW Weilimdorf Sulgen

SGW mit starken Auftritten

(SST) Am vergangenen Wochenende waren die Schwarzwälder Ringer vom AV Sulgen zu Gast in Weilimdorf. Die Sulgener sind eine der Lieblingsmannschaften der Weilimdorfer, da die Ringer aus dem Stuttgarter Norden in den