1-090927-cannstatt-02

TSV Weilimdorf: Wieder Sand im Getriebe

Mit 2:3 (2:2) die dritte Niederlage im vierten Punktspiel kassierte die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf bei der SpVgg Cannstatt. Dabei hatte Weilimdorf eine starke erste Halbzeit gespielt, nach der Pause kam dann der Leistungseinbruch. Timo Meissner glich die frühe Cannstatter Führung (9.) bereits in der 13. Minute nach einem Zuspiel von Wladimir Stoppel aus. Adjmal Hakimzade brachte Weilimdorf per Freistoß in Führung (17.). Diese hatte nur bis zur 41. Minute Bestand, als ein Cannstatter Angreifer zwei Weilimdorfer Abwehrspieler austanzte und ins lange Eck einschob.

Die zweite Hälfte begann mit der Cannstatter 3:2-Führung nach Weilimdorfer Ballverlust im Mittelfeld und unzureichendem Nachsetzen der TSV-Spieler (50.). Weilimdorf versuchte in der Folgezeit, das Offensivspiel anzukurbeln, allerdings zerfiel das Mittelfeldspiel meist in Einzelaktionen, die zu Ballverlusten führten. Torgefahr ging einzig von einigen Freistößen aus. Da diese das Ziel verfehlten, blieb es beim verdienten Cannstatter 3:2-Sieg.

[gcm]

Foto (privat): Der 17-jährige Stürmer Daniel Benke (links) durfte erstmals in einem Punktspiel der ersten Mannschaft von Beginn an spielen.

Ähnliche Beiträge

SGW Weilimdorf Sulgen

SGW mit starken Auftritten

(SST) Am vergangenen Wochenende waren die Schwarzwälder Ringer vom AV Sulgen zu Gast in Weilimdorf. Die Sulgener sind eine der Lieblingsmannschaften der Weilimdorfer, da die Ringer aus dem Stuttgarter Norden in den