silvesterlauf-6051

Vorbereitung auf den Silvesterlauf

(PM) 5555 Meter, das klingt für geübte Läufer nicht viel. Wenn man allerdings keine Erfahrung mit dem Laufen hat, ist das erstmal eine unüberwindbare Distanz.

Da viele schon vom Stuttgarter Silvesterlauf gehört haben, wäre es doch spannend, sich eine Teilnahme an Silvester 2022 zum Ziel setzen. Dass der Lauf 2021 coronabedingt abgesagt werden musste, soll kein Hinderungsgrund sein.

Die Vorbereitung

Will man alles richtig machen, ist es ratsam sich in einem Sportfachgeschäft über Laufschuhe und Funktionskleidung beraten zu lassen. Dies wird in vielen Ratgebern, die sich in der Buchhandlung besorgen lassen, empfohlen. Dort erfährt man auch, dass es wichtig ist, sich realistische Ziele zu setzen: Kleine Etappen, konkrete Zielvorgaben, realistische Zeiteinteilung und eine Belohnung als Motivation. Denn für ungeübte Läufer ist es utopisch, bereits nach zwei Wochen die Strecke von 5555 Meter ohne Pause zu schaffen. Also lohnt es, sich erstmal an diesem Vorschlag zu orientieren. In der ersten Woche jeweils zwei Minuten Laufen, dann eine Minute gehen, dann zwei Minuten laufen, bis eine halbe Stunde geschafft wäre. Diese Laufzeiten sollten dann immer mehr gesteigert werden. Und man sollte zufrieden sein, wenn man es dreimal pro Woche schafft zu laufen.

Die Motivation

Anfangs sind Neueinsteiger sehr motiviert. Die Laufetappen sind gut zu bewältigen. Die neuen Laufschuhe polstern den Schritt optimal ab. Die Laufkleidung fühlt sich gut an. Aber sobald es auf die Etappe zugeht, bei der es heißt 15 Minuten zu laufen, zwei Minuten zu gehen und wieder 15 Minuten zu laufen, spüren viele ihre Grenzen. Einzig die Belohnung, die man sich versprochen hat, lässt dann durchhalten.

Die Belohnung

Die Belohnung kann unterschiedlich ausfallen. Eine besondere Unternehmung, ein neues Kleidungsstück, oder ein Sammlerstück. Wer zum Beispiel Kugelschreiber sammelt, kann sich als Belohnung für das Erreichen einschneidender Etappen jeweils einen Kugelschreiber bedrucken lassen. Dieser kann Platz in der Vitrine finden. Das erste Schreibgerät kann die einfache Aufschrift “15 Minuten” tragen. Oder man gönnt sich etwas für die persönliche Sammelleidenschaft.

Der Lauf rückt näher

Im Herbst sollte es dann gelingen, 30 Minuten ohne Pause zu laufen. Als Motivation kann dies die nächste Belohnung nach sich ziehen. Diese halbe Stunde entspricht, laut dem Schrittzähler, den man sich vielleicht zwischenzeitlich gekauft hat, ungefähr einer Distanz von 5 Kilometern. Da sollten doch die verbliebenen 555 Meter kein Problem mehr sein. Nun bietet es sich an, nach Stuttgart in den Stadtteil Weilimdorf aufzubrechen, um die Strecke des Silvesterlaufs erstmalig zu absolvieren. Tatsächlich, so stellt man fest, schafft man die Laufstrecke und die Vorfreude auf den großen Lauf steigert sich zunehmend. Nun ist es an der Zeit, sich Gedanken zu machen, welcher Art die Belohnung sein könnte, die auf die erfolgreiche Teilnahme folgt.

Enttäuschung

Der Silvesterlauf 2021 musste leider abgesagt werden. Corona hatte die Großveranstaltungen wieder im Griff. Also war das Lauftraining für alle, die letztes Jahr teilnehmen wollten, ganz umsonst gewesen. Der Gedanke an eine erneute Absage könnte den Trainingseifer bremsen. Aber meist stellt sich beim Trainieren heraus, dass Neueinsteiger vom Lauffieber gepackt werden. Dann geht es vor allem um das Laufen selbst, die Verbesserung der Fitness, die zunehmende Kondition. Das kommende Ereignis ist somit zwar ein Ziel, aber nicht mehr der ausschließliche Zweck.

Ausblick

Laufen tut gut. Es macht Freude. Man möchte auf das Hobby nicht mehr verzichten. Und als Aufschrift auf dem Kugelschreiber könnte stehen: “Ich war dabei”. Dann kann man allen, die nach der Bedeutung des Satzes fragen, stolz von der Teilnahme am Stuttgarter Silvesterlauf erzählen.

Ähnliche Beiträge

die Lehrlinge in der dm-Filiale stimmen sich ab. Foto: Matthias-Kneppeck

Lehrlinge leiten dm-Markt in Weilimdorf

(PM) Seit Montag, 16. Mai 2022, hat der Nachwuchs die Regie im dm-Markt in der Rennstraße 6 in Stuttgart-Weilimdorf übernommen. 15 angehende Drogistinnen und Drogisten