img_5790-hydrant-hmg

Vorübergehend neues Wahrzeichen für den Wolfbusch: 10 Meter hohe Wasserfontäne

(RED) Wer am Dienstagnachmittag auf der Solitudestraße entlang fuhr, staunte auf Höhe der SSB-Haltestelle “Wolfbusch” nicht schlecht: Satte zehn Meter hoch erhob sich eine imposante “erfrischende” Wasserfontäne und markierte vorübergehend ein neues “Wahrzeichen” für den Ortsteil – direkt neben Wolf und Kirche.

Gegen 14.35 Uhr war ein 31 Jahre alter Paketzusteller mit seinem Transporter rückwärts aus einer Häuserzufahrt gefahren – dabei übersah er einen Hydranten, fuhr ihn um und beschädigte ihn erheblich. Fertig war der weithin sichtbare Springbrunnen. Die Polizei Stuttgart musste die Solitudestraße Richtung Weilimdorf Zentrum vorübergehend wegen Überflutung sperren. Erst nach gut einer Stunde konnte das Wasser durch das zuständige Versorgungsunternehmen abgestellt und der Verkehr wieder freigegeben werden.

_Fotos: © Redaktion weilimdorf.de

Ähnliche Beiträge

Themenbild EINBRUCH- dient zur Illustrierung. Foto © https://www.pexels.com/de-de/foto/hand-bar-tur-kriminalitat-11465293/

Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

(ots) – Unbekannte sind am Montag (28.11.2022) in eine Wohnung an der Wolzogenstraße sowie eine Doppelhaushälfte an der Florian-Geyer-Straße eingebrochen.