Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

Weilimdorfer Wölfe sind nicht zu stoppen: vier Siege in vier Tagen

(SST) Die Weilimdorfer Ringer konnten in der vergangenen Woche erneut zwei Siege (mit 7:17 auswärts bei der WKG Weitenau-Wieslet und mit 19:15 daheim gegen den Titelfavorit KSV Ketsch) einfahren und haben nun das Saisonziel Klassenerhalt erreicht.

Davon spricht aber bei den Wölfen von Weilimdorf kaum noch jemand. Bei fünf ausstehenden Kämpfen und als Tabellenführer der Regionalliga mit drei Punkten Vorsprung ist der Meistertitel zwar kein Muss, aber zumindest in greifbarer Nähe.

Nun folgen zwei Auswärtskämpfe in Tennenbronn und Hofstetten bevor man am 2. Dezember zuhause gegen die RG Hausen–Zell antritt.

Die SGW II hat ebenfalls durch zwei Siege weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Gegen den ASV Nendingen gab es einen 16:20 Auswärtserfolg sowie einen 26:10 Heimerfolg gegen die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot.

Am Freitag, den 17. November 2023 empfängt die SGW II um 20:30 Uhr die Neckarunion Münster-Remseck in der Weilimdorfer Lindenbachhalle.

Ähnliche Beiträge

TSV Weilimdorf zum dritten Mal Deutscher Meister

(DN) Der TSV Weilimdorf ist Deutscher Futsal-Meister 2024. Nach den Jahren 2019 und 2021 krönte sich das Team um Cheftrainer Vitalii Odehov am vergangenen Samstag zum dritten Mal zur besten