Bild: Danilo Bueno, Pixabay

Wo parkt man am Flughafen Stuttgart am besten?

(TF) Der Urlaub steht bevor, der Flug ist gebucht. Jetzt fehlt nur noch schönes Wetter und … ein Parkplatz am Flughafen Stuttgart. Am besten kostenlos.

Doch wer sich rund um den Stuttgarter Airport irgendwo einen Stellplatz für sein Auto sucht, der muss sich nicht wundern, wenn ihn das wilde Parken am Ende mehr kostet als ein regulärer Parkplatz. Denn durch Abschleppkosten und Geldstrafe wird aus dem kostenlosen Parken schnell eine Kostenfalle. Hinzu kommt: Das Auto ist unbeaufsichtigt, es besteht kein Versicherungsschutz und es fallen Taxi- oder ÖPNV-Kosten für die Fahrt zum Terminal an.

Entspannter in den Urlaub reist, wer stattdessen einen Stellplatz auf einem überwachten Parkareal bucht. Hier besteht für das Auto Versicherungsschutz und es fahren Shuttles zum Terminal. Buchen lassen sich die Stellplätze zum Beispiel über Parkos Stuttgart, eine Webseite, die den Vergleich der besten Parkanbieter rund um Flughäfen sowie das Onlinebuchen des Parkplatzes ermöglicht.

Wie teuer ist das Parken direkt am Flughafen Stuttgart?

Direkt am Flughafen Stuttgart stehen 11.000 Pkw-Stellplätze zur Verfügung, hinzu kommen weitere in der Umgebung. Der Parkplatz P0 Flughafen Stuttgart ist eine Fläche im Freien und kostet 69 Euro pro Woche. Der Parkplatz P2 Flughafen Stuttgart hat größtenteils überdachte Stellplätze und kostet 103 Euro pro Woche. In den Parkhäusern P4 und P14 zahlt man 127 Euro pro Woche. Von P4 sind es 200 Meter bis zu den Terminals, von P14 (Comfort-Kategorie) nur 50 Meter. Das Parkhaus P6 (ebenfalls Comfort-Kategorie) kostet 160 Euro pro Woche. Von hier sind es 80 überdachte Meter bis zu den Terminals. Weitere Anbieter sind Flayaway Service Stuttgart, dessen Valet-Service 91,70 Euro pro Woche kostet, und CarParking Stuttgart, dessen Valet-Gebühren bei 94 Euro pro Woche liegen.

Direkt am Airport Stuttgart kostenlos parken ist nicht möglich

Das Parken direkt an den Terminals 1,2,3 und 4 ist nur kurzzeitig zum Absetzen oder Abholen von Reisenden gestattet. Längeres Parken ist nicht möglich.

Es gibt auch günstige Alternativen

Günstige Stellplätze gibt es durchaus am Flughafen Stuttgart. Wer bereit ist, sein Fahrzeug weiter entfernt von den Terminals abzustellen, kann bares Geld sparen. Wie auf jedem Flughafen gilt auch in Stuttgart: Je weiter entfernt der Parkplatz vom Terminal ist, desto niedriger sind die Parkgebühren.

Shuttle-Parken

Zu den günstigen Alternativen zählt das Shuttle-Parken. Schon ab 35 Euro für acht Tage sind Parkplätze bei professionellen Anbietern zu haben. Der Shuttleservice vom Parkplatz zum Terminal und bei Rückkehr zurück zum Parkplatz ist im Preis bereits inbegriffen. Die Fahrt dauert rund zehn Minuten.

Valet-Parken

Valet-Parken ist eine komfortable und dennoch bezahlbare Alternative. Hierbei wird das Auto am Terminal vom Reisenden übernommen, eingeparkt und bei dessen Rückkehr am Terminal wieder bereitgestellt. Das funktioniert auch, wenn der Flug verspätet ankommt oder ein anderer Rückflug genutzt wird. Die Preise für diesen Service beginnen bei 64 Euro für acht Tage.

Park-Sleep-Fly am Flughafen Stuttgart

Das Angebot Park-Sleep-Fly umfasst eine Hotelübernachtung, einen Stellplatz für acht Tage und den Shuttle-Transfer. Das Paket wird zu Preisen ab 90 Euro angeboten. Park-Sleep-Fly richtet sich an alle, die eine weite Anreise zum Flughafen haben und vor dem Start gern noch ausspannen wollen. Ebenso eignet sich dieses Angebot für alle, deren Flug am frühen Morgen startet.

Langzeitparken am Flughafen

Auch Langzeitparken über mehrere Wochen ist am Flughafen Stuttgart möglich. Über Parkos lassen sich bei zahlreichen Carparking-Anbietern sichere Parkplätze mit gutem Service finden, die günstiger sind als die Stellplätze direkt am Airport.

Fazit

Wildes Parken in den Stuttgarter Stadtbezirken wie z.B in Weilimdorf erweist sich bei genauer Betrachtung schnell als schlechte Entscheidung. Denn das vermeintlich kostenlose Parken kann schnell zum teuren Vergnügen werden, wenn verärgerte Anwohner das wochenlang abgestellte Fahrzeug ramponieren sollten, der Abschleppdienst seine Rechnung schickt oder ein Bußgeldbescheid ins Haus flattert. Abgesehen davon fallen Taxi- oder Buskosten an für die Fahrt vom wilden Parkplatz zum Terminal und zurück. Deutlich entspannter, sicherer und günstiger ist es, einen Parkplatz am Flughafen online zu reservieren und den Shuttle- oder Valet-Service zu nutzen.

Ähnliche Beiträge

Weilemer Weihnachtsmarkt 2022

Weilemer Weihnachtsmarkt 2022 ein voller Erfolg

(RED) Nach zwei Jahren “Corona-Pause” verwandelte sich am 26. und 27. November der Löwen-Markt und Löwen-Platz (endlich) wieder in einen trubelnden “Weilemer Weihnachtsmarkt” – im wahrsten Sinne ein “voller” Erfolg,