Ortsobfrau Waltraud Illner (links) konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wieder zahlreiche Mitglieder ehren, von denen, Angela Rehm und Gerlinde Rankl die Ehrung persönlich entgegennahmen.

Jubiläumsjahr bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft

(HH) Die Sudetendeutsche Landsmannschaft Weilimdorf/ Zuffenhausen/Stammheim/Rot/Zazenhausen/ Freiberg/ Mönchsfeld hat sich jüngst zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen, in der Ortsobfrau Waltraud Illner in ihrem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten der Sudetendeutschen zurückblickte.

Ortsobfrau Waltraud Illner, die der Ortsgruppe vorsteht und die als mitgliederstärkste Ortsgruppe der Sudetendeutschen im Kreis Stuttgart gilt, blickte in ihrem Rechenschaftsbericht nochmals auf die Aktivitäten des Jahres 2022 zurück, zu denen auch der traditionelle Monatsnachmittag mit Weilimdorfs Bezirksvorsteherin Ulrike Zich zählte. Da Ulrike Zich im Mai in den Ruhestand verabschiedet wird, rief Waltraud Illner in diesem Zusammenhang nochmals das gute Miteinander von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich und der Weilimdorfer Sudetendeutschen in Erinnerung, zu denen die Teilnahmen der Landsmannschaft am „Weilimdorfer Seniorenherbst“ und die zahlreichen Auftritte von Ulrike Zich beim Sudetendeutschen Monatsnachmittag zählten. Aber auch die Ausstellung „Neue Heimat Weil im Dorf“, die im vergangenen Jahr im Bezirksrathaus Weilimdorf zu sehen war, gehört zu den Highlights der guten Zusammenarbeit von Landsmannschaft und Bezirksvorsteherin Ulrike Zich.

Neben den Veranstaltungen in der Ortsgruppe, gab es natürlich auch wieder die alljährliche „4. März-Feier“ und den „Ostdeutschen Ostermarkt“ im „Haus der Heimat“ in Stuttgart und auch das „70-jährige Jubiläum der Sudetendeutschen Landsmannschaft Baden-Württemberg“ stand im vergangenen Jahr im Programmkalender der Sudetendeutschen.

In ihrem Ausblick auf das Jahr 2023, wies Obfrau Waltraud Illner besonders auf den 17. Juni 2023 hin, an dem im Stuttgarter „Haus der Heimat“ eine große Jubiläumsveranstaltung stattfinden wird, bei der auch das 75-jährige Jubiläum der sudetendeutschen Ortsgruppe Weilimdorf gefeiert werden soll. Ehrengast wird die berühmte ehemalige Primaballerina des Stuttgarter Balletts, Professor Birgit Keil sein, die in einem Festvortrag über ihr Leben und Wirken erzählen wird.

Neben den vielen Worten, den Zahlen aus dem Kassenbericht und dem Bericht von Kassenprüfer Otfried Janik, wurden auch in diesem Jahr wieder Mitglieder für ihre Treue und ihre Leistung mit einer Ehrung ausgezeichnet.

So wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft Herr Herbert Marek für 50 Jahre, Herr Helmut Marek für 40 Jahre, Herr Wilfried Zinecker für 35 Jahre, Frau Regine Löffler-Klemsche und Frau Ilse Sperling für 30 Jahre, Frau Helga Härtel und Frau Gerlinde Rankl für 25 Jahre, Frau Sonja Jäger und Frau Angela Rehm für 20 Jahre, und Herr Jürgen Görblich für 10 Jahre Treue zu den Sudetendeutschen mit Nadel und Urkunde ausgezeichnet.

Foto (Helmut Heisig): Ortsobfrau Waltraud Illner (links) konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wieder zahlreiche Mitglieder ehren, von denen, Angela Rehm und Gerlinde Rankl die Ehrung persönlich entgegennahmen.

Ähnliche Beiträge

Zu „25 Jahre STAR CARE“ ein „Wilhelma-Tag“ für Kinder

(SC) 2024 ist bekanntlich ein besonderes Jahr für den gemeinnützigen Weilimdorfer Kinderhilfe-Verein: 1999 gegründet, kann er nun auf ein Vierteljahrhundert ehrenamtliches Engagement für kranke, behinderte oder sozial benachteiligte Kinder in