sgweilibild_neckargartach

Am vergangenen Sonntag starteten drei Weilimdorfer Nachwuchsringer bei den Württembergischen Meisterschaften im freien Stil

Mit Lucas Lazogianis, Daniel Koch und Celil Gümüssu waren nur drei SG-Jugendringer alt genug, um an diesen Meisterschaften teilnehmen zu dürfen. Alle anderen Nachwuchs-Hoffnungen mussten sich aufs Zuschauen beschränken.

Daniel und Celil waren in der von ihnen ungeliebten freien Stilart eher als Vorbereitung auf die Greco-Meisterschaften am kommenden Wochenende angetreten. Trotz heftiger Gegenwehr mussten sich beide in ihren ersten beiden Poolkämpfen geschlagen geben und somit ohne Sieg aus dem Turnier ausscheiden.
Lucas machte seine Sache besser, sicherlich auch, da er dem Freistilringen positiver gegenüber steht als seine beiden Kameraden. Ungeschlagen vor dem letzen Kampf innerhab seines Fünfer-Pools unterlag er unnötig dem späteren Zweitplazierten mit 0:1 und 0:2 Punkten. Im darauffolgenden Halbfinalkampf musste er sich dem jetzigen Württembergischen Meister und Spitzenringer Leon Nisi auf Schulter geschlagen geben und zog somit in das „Kleine Finale“ um Platz Drei ein. Hier traf er auf Artur Junginger, den er zuvor auf den Bezirksmeisterschaften noch klar besiegen konnte. Doch in diesem Kampf konnte der leicht erkältungsgeschwächte Weilimdorfer seine gewohnten Leistungen nicht abrufen und musste sich nach zwei Runden mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Alles in allem wäre sicherlich mehr für Weilimdorf möglich gewesen, doch bereits am nächsten Wochenende starten die gleichen drei Weilimdorfer bei den Württembergischen Meisterschaften im Greco.
Man darf gespannt sein, wie sich der Nachwuchs dort verkauft.

Ähnliche Beiträge