logo-hbi-handball-logo-farbig2009

Auswärtsniederlage der HBI Damen in Winterbach mit 30:21 (15:8)

An diesem Wochenende traten die Damen I der Hbi auswärts bei der HSG Winterbach/Weiler zum Duell an. Angespornt vom Unentschieden des letzten Spieles war es das klare Ziel, 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Verzichten musste man bei diesem Spiel auf die Routiniers Simone Lindner und Larissa Pflieger. Dafür verstärkten die Youngsters Ana Jakoljevic und Valentina Beutel den Kader und Neuzugang Caroline Lerch feierte ihr Debüt.

An diesem Wochenende traten die Damen I der Hbi auswärts bei der HSG Winterbach/Weiler zum Duell an. Angespornt vom Unentschieden des letzten Spieles war es das klare Ziel, 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Verzichten musste man bei diesem Spiel auf die Routiniers Simone Lindner und Larissa Pflieger. Dafür verstärkten die Youngsters Ana Jakoljevic und Valentina Beutel den Kader und Neuzugang Caroline Lerch feierte ihr Debüt.

Die Hbi kam schwer ins Spiel. Vor Allem in der Abwehr zeigten sich zu Beginn einige Defizite und inkonsequente Aktionen. So fehlte die Sicherheit in der Defensive, und man fand auch im Angriff nur langsam ins Spiel. Nach einer frühen Auszeit in der siebten Minute bei einem Stand von 6:3 besserte sich das Abwehrverhalten. In dieser Phase waren es vor allem die nicht genutzten Torchancen, die es den Gegnern ermöglichte, über 6 Tore in Folge zum Stand von 13:5 davonzuziehen. Mit dem Halbzeitstand von 15:8 konnte die Hbi in keinem Fall zufrieden sein.

Gestärkt durch die Halbzeitansprache schien es zu Beginn der 2. Hälfte so, als könnte man das Spiel nochmal drehen. Aus einer starken Abwehr erspielte man sich gute Torchancen und verwertete diese nun auch. Die Mädels kämpften sich bis zu einem 3-Tore-Abstand beim 17:14 in der 37.Minute heran. Dies sollte leider der geringste Abstand bleiben. Die HSG Winterbach/Weiler konterte mit einer verschärften Abwehr, deren Aggressivität den Nord-Stuttgarterinnen große Probleme bereitete. Man selbst ließ die Gegner zu einfachen Toren kommen.

Letzten Endes musste man sich mit einem eindeutigen Endstand von 30:21 geschlagen geben. Kommendes Wochenende treffen die Damen der Hbi auf den aktuellen Tabellenführer (8:2 Punkte), den Aufsteiger SV Fellbach, den es gilt vor heimischem Publikum in der Hugo-Kunzi-Halle zu schlagen.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Tor: Larissa Scharmann, Daniela Karge
Feld: Caroline Lerch, Jana Klein (2), Melanie Böhm (1), Sophia Sikler (1), Annalena Weigel (2), Nicole Wöhr (7), Sina Engelhardt (3), Sarah Wild (1), Ana Jakoljevic (1), Valentina Beutel, Simone Müller (3/2)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.