buergerempfang2010_tomasi

Bürgerempfang im Bezirksrathaus: UIrike Zich ehrte WeilimdorferInnen

Auf dem diesjährigen Bürgerempfang im Weilimdorfer Bezirksamt konnte Bezirksvorsteherin Ulrike Zich im Auftrag von Ministerpräsident Mappus Ehrenmünzen und Ehrennadeln verdienten WeilimdorferInnen überreichen.

In Würdigung langjähriger Verdienste im Ehrenamt wurde Hans-Peter Ritter die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Ritter war von 1974 bis 2009 Mitglied des Bezirksbeirates Weilimdorf. Sein besonderes Anliegen war der Verkehr auf der Bergheimer Steige, der Weilimdorfer “Volksmund” taufte ihn deshalb auch auf den Namen “Mr. Bergheimer Steige”. Ebenso war Ritter auch am Bau des neuen Löwen-Markt wie der Stadtbahn beteiligt, als Besonderheit bot er Untergrundführungen mit dem Fahrrad an. Ebenso wirkte er von 1967 bis 2008 in verschiedenen Positionen in der Einwohnervereinigung Bergheim mit, in der CDU Weilkimdorf war über 25 Jahre lang Schriftführer und im Vorstand tätig.

Inge Strecker wurde die Ehrenmünze der Landeshauptstadt Stuttgart verliehen. Sie gründete 1978 die erste Mädchenmannschaft im Alter von 8 bis 12 Jahren in Hausen bei der Sportvereinigung. Ab 1988 war sie Jugendtrainerin der weilblichen E- bis D-Jugend. Zeitweise betreute sie bis zu 3 Mannschaften gleichzeitig. Ende der 90er Jahre führte Strecker (auch besser bekannt mit dem Spitzenamen “Wurzel”) die SpVgg Giebel praktisch im Alleingang, da es außer den Mädchen keine weiteren Mannschaften mehr gab. 2008/2009 wurden daher die Mädchen in den TSV Weilimdorf überführt, sie blieb dort für die E- und C-Juniorinnen tätig, 2010 führte sie die C-Jugend zum Meistertitel.

Die Ehrenmünze der Landeshauptstadt erhielt ebenso Wolfgang Paulick. In den 90er Jahren begann Paulick mit der Vorstandsarbeit im Kulturkreis Weilimdorf, dort ist er seit dem Jahr 2000 bereits Vorsitzender. Dort zeigte er seine Qualitäten als “geborener Manager” durch sein leidenschaftliches Organisationstalent, kürzlichst bezeichnete er seine Arbeit im Kulturkreis “mein Leben, meine Arbeit und mein Job”.

Dieter Benz bekam von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich ebenso die Ehrenmünze überreicht. 1990 war er Gründungsmitglied des Fördervereins der Wolfbuschschule in Weilimdorf. “Sein Schulverein” veranstaltet seit 20 Jahren Schulfeste, beteiligt sich am Weihnachtsmarkt und organisiert alljährlich den Jazz-Frühschoppen. Unter seiner Mitarbeit kam es dazu, dass die Schule individuell einstellbare Schulmöbel erhielt, eine bilinguale deutsch-italienische Grundschulklasse einzuführen. das Comenius-Programm zu etablieren – nur bei der “Kultur unterm Dach” scheiterte Benz an den Auflagen an den Brandschutz. Im Bezirksbeirat war Dieter Benz ab 1994 stellvertretendes und ab 2000 ordentliches Mitglied, seit 2004 ist er Sprecher der SPD-Fraktion. Die Förderung des kommunalen Nachwuchses im Jugendrat sowie die Unterstützung der Einrichtungen der Jugendpflege und die Kontakte zu den Weilemer Vereinen sieht er als seine wichtige Aufgabe im Stadtbezirk Weilimdorf.

Ehrenurkunden mit dem Verdienstabzeichen des Verbandes in Silber des Städtetags Baden-Württemberg wurden Helmut Heisig und Jürgen Lehmann (beide CDU-Fraktionsmitglieder im Bezirksbeirat) sowie Bernhard Klar (bis 2009 im Bezirksbeirat für die SPD tätig) für ihre 20-jährige verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit im Bezirksbeirat verliehen.

Foto (Tomasi), v.l.n.r.: Geehrt wurden in diesem Jahr Wolfgang Paulick, Bernhard Klar, Hans-Peter Ritter, Jürgen Lehmann, Inge Strecker, Dieter Benz und Helmut Heisig. Zweite von rechts: Bezirksvorsteherin Ulrike Zich.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS