Karin-Maag-12042010

CDU Weilimdorf: Bundespolitik ist spannend

Im Herbst des vergangenen Jahres, wurde der Deutsche Bundestag neu gewählt. Zu den insgesamt 622 Mitgliedern des deutschen Parlaments, zählt auch die CDU- Bundestagsabgeordnete Karin Maag, die in der Bundeshauptstadt Berlin die Interessen der Bürgerinnen und Bürger des Stuttgarter Wahlkreises II vertritt. Auf Einladung der Weilimdorfer Christdemokraten, war die CDU- Politikerin nun kürzlich in die Gaststätte “Muckestüble” nach Bergheim gekommen, um aus ihrer bundespolitischen Arbeit zu berichten. Karin Maag gehört nicht zu den Politikerinnen, die mit langen Vorträgen und vielen Zahlen ihre Zuhörer langweilen will. Die Christdemokratin liebt vielmehr das Gespräch und die Diskussion mit den Bürgern, weshalb ihr Vortrag sich zu einem intensiven Gespräch mit den zahlreichen Besuchern der Veranstaltung entwickelte. Dabei sah sich Karin Maag zunächst mit der Forderung aus dem Publikum konfrontiert, dass bei der hohen Verschuldung des Bundeshaushalts mehr gespart werden müsse. Auch die Stuttgarter Abgeordnete sieht die Notwendigkeit, dass die Ausgaben des Bundes zurückgefahren werden müssen, will man das im Grundgesetz festgeschriebene Ziel, ab dem Jahre 2016 den Etat schuldenfrei aufzustellen, realisieren. Doch sei es keine leichte Aufgabe, wirksame und zugleich akzeptable Einsparpotentiale in den einzelnen Posten des Bundeshaushalts zu finden. Als stellvertretendes Mitglied des Haushaltsausschusses, nahm Karin Maag dabei natürlich auch zur Netto-Neuverschuldung des Bundes in Höhe von 80 Mrd. Euro Stellung, der höchsten Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik nach dem Zweiten Weltkrieg, und machte deutlich, dass diese Ausgaben nur angesichts der unterstützenden Maßnahmen des Bundes im Zusammenhang mit der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise verantwortbar seien.

Die Christdemokratin ließ in der Diskussion mit den Zuhörern immer wieder durchblicken, welch spannende Aufgabe die Arbeit als Abgeordnete sei. Dazu zähle auch das Amt der Schriftführerin, dass ihr an der Seite des Bundestagspräsidenten einen guten Überblick über die Struktur des Parlamentes verschaffe. Aber auch ihr Engagement in den verschiedenen Ausschüssen,denen sie angehört und ihre Aufgabe als Stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Ägyptischen Parlamentariergruppe, machen ihr viel Freude. Als Karin Maag, die als ordentliches Mitglied im Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages mitarbeitet, dann noch auf die Gesundheitspolitik zu sprechen kommt, sind die Besucher der Weilimdorfer CDU- Veranstaltung mit Fragen und Anmerkungen an die Parlamentarierin kaum noch zu bremsen. Ob es die von den Krankenkassen angekündigten Zusatzbeiträge waren, die hohen Preisunterschiede bei den Medikamenten innerhalb der EU oder die Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte, die nach Auskunft von Karin Maag bei den Ärzten noch zu wenig Akzeptanz finde, die CDU- Politikerin konnte aus den verschiedenen Anliegen der Bürger zur Gesund-heitspolitik, die in der sehr emotional geführten Diskussion angesprochen wurden, viele neue Erkenntnisse mitnehmen, die sie nun in ihre parlamentarische Arbeit in Berlin mit einfließen lassen kann.

Foto (Heisig): Eine erste Bilanz ihrer Arbeit als Bundestagsabgeordnete in Berlin, zog Ka-rin Maag bei einer Veranstaltung der CDU- Bezirksgruppe Weilimdorf.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im