ringer-musberg

Deutlicher Sieg der Ringerjugend gegen den letztjährigen Vizemeister

Bereits auf der Waage war klar, dass der TSV Musberg 3 der 9 Gewichtsklassen nicht würde besetzen können. Daher konnten Felix Bohn (23kg), Michail Tsompanidis (76kg) und Lukas Laible (29kg) jeweils 4 Punkte für Weilimdorf verbuchen und die SG mit 12:0 in Führung bringen.

Danach unterlag Georgios Tsompanidis seinem Gegner Tom Böpple bereits in der ersten Runde auf Schulter (12:4). Den Kampf des Tages zeigte Florian Bohn gegen den amtierenden Meister und Stuttgart-Open-Sieger Julian Kellermann in der Gewichtsklasse bis 31kg, dem er in der Vergangenheit immer unterlegen war. Doch an diesem Tag war Florian der taktisch besser eingestellte Ringer und kannte nach zwei tollen Runden einen Punktsieg erkämpfen (15:4).

Ebenfalls eine tolle Leistung zeigte Lucas Lazogianis in der Gewichtsklasse bis 46kg. Lucas dominierte den Kampf und zwang seinen Gegner in Runde zwei auf die Schultern (19:4). Etwas unglücklich agierte Kerim Gümüssu in der Gewichtsklasse bis 34kg. Hier unterlag er dem zwei Jahre älteren Kai Graßl auf Schulter in Runde 1 (19:8).

Besser machte es sein Bruder Celil Gümüssu in der Gewichtsklasse bis 42kg gegen Angelo Feigl. Nach verlorener erster Runde konnte Celil einen Nackenhebel fassen, aus dem es für seinen Gegner kein Entkommen mehr gab (23:8).

Im letzten Kampf standen sich mit Daniel Koch und Robin Bauer zwei gleichwertige Ringer gegenüber. Leider verlor Daniel nach gewonnener erster Runde etwas die Konzentration, so dass die Runden zwei und drei sehr deutlich an die Heimmannschaft aus Musberg gingen (24:12).

Damit stehen die Weilimdorfer mit zwei zu zwei Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und treffen am 29.9. auf den Tabellenführer vom KV 95. Danach findet der vorgezogene Rückkampf, ebenfalls in Stuttgart Vaihingen, gegen den TSV Musberg statt.

Text/Foto: Ingo Bohn

Ähnliche Beiträge