tsv-logo-2013

Die TSV Weilimdorf Damen tun sich mit dem ungewohnten Spielmodus sehr schwer

Die Damen des TSV Weilimdorf mussten zum Saisonstart beim TV Zazenhausen antreten. Die Gastgeberinnen wechselten noch vor dem ersten Saisonspiel in den Flex-Modus, welcher dazu berechtigt die Spiele im neun gegen neun auf dem Kompaktspielfeld auszutragen.

Die Gäste taten sich sehr schwer damit und fanden die gesamte erste Halbzeit nicht ins Spiel. Lediglich in der 16. Spielminute konnte Vanessa Steffen nach Zuspiel von Emely Katz aus halbrechter Position das Leder in den Maschen der Zazenhäuser unterbringen. Weilimdorf hatte zwar mehr Spielanteile, konnte aber keine nennenswerte Torchancen mehr generieren.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel besser. Den Rappachkickerinnen gelang es aber nicht das zweite Tor zu erzielen. Nach ungefähr fünfzehn Minuten in der zweiten Halbzeit tauchten die Gastgeberinnen auf einmal mit zwei bis drei guten Aktionen vor dem Weilimdorfer Tor auf. Das war letztendlich der Wachruf für die Gäste. Nun kombinierten die Weilimdorfer sehr gut und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen. Aber das Runde wollte nicht ins Eckige. Letztendlich blieb es beim verdienten 1:0 Sieg für die Weilimdorfer Mädels.

“Unser Team ist mit dem Spielmodus 9:9 überhaupt nicht zurechtgekommen. Am Ende haben wir das Spiel aber verdient gewonnen. Wir hatten durch die Urlaubszeit eine durchwachsene Vorbereitung, ohne ein Testspiel. Es wird sicherlich noch ein paar Wochen dauern bis wir unser gesamtes Leistungspotential abrufen können. Wichtig war heute, dass wir die 3 Punkte mitnehmen konnten und zu Null gespielt haben”, so Trainer Harald Kehrwecker. /hk

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige