p1220358-palmsonntag

Einzug in Jerusalem: Familiengottesdienst am Palmsonntag in Salvator

Bei sonnigem aber kühlem Frühlingswetter versammelte sich die Gemeinde am Sonntag den 24. März im Pfarrgarten neben der Salvatorkirche. Mit den grünen Palmzweigen standen die Gläubigen im Halbkreis, als die Ministranten sowie der Altardienst mit Fahnen und Kreuz Einzug hielten.

Der Salvator-Kinderchor sang, begleitet von einem Horn sowie e-Piano, mehrere Lieder. Mit modernen Methoden stellten Kinder dar, was die Menschen von Jesus erwarten. Ihre T-Shirts waren deshalb mit verschiedenen Texten bedruckt. Als in dem Spiel Jesus auf dem Esel angeritten kam, verwendeten sie ihre Kleider für den „roten Teppich“.

Nach der Geschichte vom Einzug in Jerusalem segnete Pater Konrad die Zweige. Das Vortragekreuz wurde mit einem Palmwedel geziert. Ministranten verteilten Weidekätzchen an die Gemeinde.

In einer Prozession zogen anschließend die Jugendlichen und Erwachsenen mit Hosianna in die Kirche zum Passionsgottesdienst ein. Parallel hierzu fand für die Kinder in den Jugendräumen eine Kinderkirche statt. Als diese Gruppe zum Vater unser in die Kirche eintraten und bildete sich im Altarraum ein großer Kreis mit Kindern, Eltern und Ministranten.

Für diesen gelungen Gottesdienst dankte Pater Konrad allen Beteiligten, dem Familien-Gottesdienst-Team, dem Kinder-Kirchen-Team, dem Kinderchor unter Leitung von Frau Walter, den Vorlesern der Leidensgeschichte sowie den Müttern der Erstkommunionkinder, welche die kleinen Palmsträuße gebunden hatten.

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit