bb_sitzung230507

Entscheidungen im Bezirksbeirat

Da die öffentliche Sitzung des Bezirksbeirates wegen einer vorab stattfindenen “nichtöffentlichen” Sitzung erst mehr als 15 Minuten später als geplant beginnen konnte, bemühten sich die Mitglieder sichtlich bei den anstehenden Themen, diese kurz und schmerzlos durchzuwinken – zumal den Sportfans die Championgs-League im Nacken saß… Als interfraktioneller Antrag der SPD, CDU und FW wurde einstimmig der Antrag gestellt, die Nachnutzung des in rund einem Jahr leerstehenden alten Feuerwehrhauses in der Kimmichstraße einer Form des “Betreuten Wohnens im Alter” zuzuschlagen. Immerhin habe das Gebäude eine zentrale Lage im Kern von Weilimdorf, auch gebe es ein interessiertes Bauunternehmen, dass das Feuerwehrhaus mit den umliegenden Gebäuden zu einem Ensemble zusammenzufassen und für 2 Wohngruppen mit je 8 oder 10 Senioren umbauen will. Mit der “Zukunftsinitiative Weilimdorf” im Rücken konnte dieser Antrag abschließend einstimmig durchgewunken werden, denn nur mit einer schnellen Reaktion kann hier der Ausschreibung des Verkaufs den Grundstücks vorgegriffen werden.

Ebenso einstimmig durchgewunken wurden die neuen “Förderrichtlinien zur Gewährung von Zuschüssen von stadtbezirksorientierten Aktivitäten in Stuttgart-Weilimdorf”, kurz: Budgetmittel-Richtlinien. Mit diesen Richtlinien sind die Bezirksbeiräte bei der Vergabe von öffentlichen Geldern für Aktivitäten mit öffentlichem Interesse an Regeln gebunden, insbesondere auch was die “Befangenheit” bei Themen betrifft, wenn ein Vereinsvorstand bei einem Antrag seines Vereins im Gremium sitzt.

In diesem Zusammenhang darf sich nun der Jugendrat Weilimdorf über eine Finanzspritze von 1.500 Euro für sein “Integrationsprojekt 2007 Sport macht Freude” freuen. Mehr als 900 Kinder und Jugendliche haben sich bereits für die Aktion am 18. Juli 2007 auf dem Gelände der SG Weilimdorf angemeldet, die Gesamtkosten werden mit 5.100 Euro vom Jugendrat veranschlagt. Weitere Sponsoren sind dem Jugendrat jederzeit willkommen: bislang hat nur die Barmer Krankenkasse 350 Euro Zuschuss bewilligt und die ENBW einen Wasserspender angekündigt.

400 Euro Zuschuss aus Budgetmitteln bekommt auch der Hausener “Spielplatzpate” Herbert Kaster für die für den 4. und 5. Juli geplante “Spielplatzfeier” in Hausen. Neben dem Mobifant wird es auch einen Flohmarkt geben, ebenso Jahrmarktstände. Kaster rechnet mit rund 400 Gästen, für die auch sanitäre Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden müssen.

Ähnliche Beiträge

Walz-Areal Weilimdorf | Foto © GOEDE

Walz-Areal: Bürgerbeteiligung verlängert bis 21. Februar 2021

(LHS) Im Rahmen der aktuell laufenden Bürgerbeteiligung zum Zukunftsdialog „Entwicklungskonzept Westlich der Solitudestraße“ sind bereits seit Anfang Dezember 2020 zahlreiche Perspektiven, Ideen und Wünsche aus der Bürgerschaft innerhalb des digitalen Beteiligungsformats

Stuttgarter Bürgerhaushalt 2021

Du bist Stuttgart! Bürgerhaushalt 2021

(LHS) Beim “Stuttgarter Bürgerhaushalt” hast du die Chance mit deinen Vorschlägen und Ideen das Stadtleben neu zu gestalten. Du bist Impulsgeber, ganz gleich welcher ethischen Herkunft und politischer Zugehörigkeit. Du bist

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im