150308-jazz-bei-stephanus-team-01

„Fidgety Feet“ bei „Jazz bei Stephanus“ am 20. März 2015

Am Freitag, den 20. März wird ab 19.30 Uhr die Reihe „Jazz bei Stephanus“ in der Giebelstr. 30 unter der Kirche fortgesetzt. 2014 hat sich „Fidgety Feet“ neu ausgerichtet: Mit Markus Löffler ist ein hervorragender Trompeter dazu gekommen und mit Stephan Mattlinger ein virtuoser Schlagzeuger mit viel Einfühlungsvermögen.

Am Freitag, den 20. März wird ab 19.30 Uhr die Reihe „Jazz bei Stephanus“ in der Giebelstr. 30 unter der Kirche fortgesetzt. 2014 hat sich „Fidgety Feet“ neu ausgerichtet: Mit Markus Löffler ist ein hervorragender Trompeter dazu gekommen und mit Stephan Mattlinger ein virtuoser Schlagzeuger mit viel Einfühlungsvermögen.

„Fidgety Feet“ wird dem Oldtime Jazz treu bleiben und mit Titeln wie „Night In Tunisia“ und „Take Five“ einige neue interessante Spotlichter setzen. Sylvia Ernst wird ihre Zuhörer mit ihrer wundervollen Stimme und ihrem Temperament begeistern, Günther Kracht wird am Bass die Grundlage legen, Detlef Hoche wird mit der Gitarre brillieren, Hartmut Eitel ist unübertroffen an der Klarinette und Richard Detlef Jensen spielt das Tenorsaxophon.

Ab ca. 20.15 Uhr werden einige MusikerInnen der Stephanus-AG „Solitude-Saxophon-Ensemble“ mit einem kurzen Auftritt ihre Fortschritte zeigen und mit ihrem jugendlichen Elan weitere kleine Leuchtpunkte an diesem Abend bei Stephanus sein.

In dieser auf Geschwindigkeit ausgerichteten Welt gibt es immer wieder kleine Inseln der Zusammenarbeit, die dem Diktat der Zeit abgerungen sind. Eine solche Insel ist das „Jazz bei Stephanus-Team“. Ohne dieses Team wäre die Konzertreihe nicht möglich. Neben der Herrichtung des Raumes, der Dekoration und der Bewirtung gibt es vor allen Dingen als Umrahmung der Jazzkonzerte gemeinschaftsbezogene Komponenten, die diese Reihe und damit das Team auszeichnen: Zugunsten sozialer Belange werden selbst geschaffene Artikel kunsthandwerklicher Art wie Strickwaren, Taschen und Schmuckstücke im Vorraum verkauft. Der Verkauf der Fairtrade-Artikel ebenfalls im Vorraum ist ein – wenn auch kleiner – Beitrag, die Armut bei den Erzeugern in der dritten Welt auf dem Weg über gerechte Entlohnung zu lindern. Danke!

Sie sind herzlich eingeladen mit uns am 20. März 2015einen schönen Jazzabend zu verbringen.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Richard Detlef Jensen

Das Team im Bild von links nach rechts: Hannelore Günthner, Helga Brux, Birgitt Gutermuth, Christiane Rothaug, Siegfried Rothaug, Melitta Eich, Günther Antelmann, Sibylle Saalfrank, Annemarie Antelmann, Anemone Jensen, Richard Detlef Jensen. Nicht im Bild: Christine Schultz (Fairtrade), Wolfgang Hägele (Fotograf) und Hans-Martin Goede (Pressearbeit).

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit