pifh_wa_hbi-schorndorf_laura_2624v

Hbi weibliche A-Jugend wieder auf Erfolgsspur

(TS) Nach drei Spielen ohne einen Punkt, konnte sich die weibliche A-Jungend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach am vergangenen Sonntag gegen die Gäste aus Schorndorf durchsetzen und die ersten zwei Punkte in der Saison 2019/2020 einfahren.

Vor dem Anpfiff gab es nur eine Zielvorgabe – die zwei Punkte heute bei heimischer Kulisse klar zu machen. Über eine geschlossene Mannschaftsleistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sollte dies am Sonntagmittag endlich gelingen. Trainer Fabian Hilsenbeck forderte eine aggressive Abwehrleistung, mit hoher Laufbereitschaft und gegenseitiger Unterstützung. Durch ein schnelles Umschaltspiel sollte zugleich das Angriffsspiel eingeleitet werden. Hier wollte man insbesondere an diesem Tag mit der ersten und zweiten Welle zu einfachen Toren kommen, da heute dem Trainierduo Schmidt/Hilsenbeck alle 13 Spielerinnen zur Verfügung standen.

Mit neuem Ritual vor dem Spiel, starten die Hbi-Mädels gut in die Partie. Antonia traf in der 1. Spielminute zum 1:0. In den folgenden fünf Spielminuten konnten sich die Hbi einen ersten kleinen Vorsprung zum 5:2 erarbeiten. Doch die Schorndorferinnen kamen immer besser ins Spiel und fanden immer wieder die Schwachstelle in der Abwehr. So blieben die Gäste immer auf Schlagdistanz zu den Nordstuttgarterinnen. Zu Ende der ersten Halbzeit, in der 25. Spielminute, holte das Team um Simone Künzler weiter auf und sogar den Ausgleichstreffer zum 10:10 erzielen. Auch die darauffolgende Auszeit der Gastgeber konnten den Spielfluss der Schorndorfer nicht mehr unterbrechen und so gingen die Gäste zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Mit 11:13 verabschiedeten sich die Teams in der Halbzeitpause.

Trotz der zwei Tore Rückstand war man guter Dinge, das Spiel nochmals drehen zu können. Mit wenigen Korrekturen im Angriffsspiel wurden die Hbi-Mädels zurück auf Spielfeld geschickt. Diese befolgten die Mädels auf Anhieb und starteten mit einem 7:1-Torelauf in die zweite Halbzeit und zwangen die Gegnerinnen nach knapp acht Spielminuten zu einer Auszeit.

Dieser entgegneten die Gastgeberinnen mit zwei Toren durch Melina zum 19:14. Weiter als bis auf drei Tore kamen die Schorndorferinnen nicht mehr ran. Auch unser Youngstar, die 15-jährige Caolán, erwischte heute einen Sahnetag und traf gleich drei Mal innerhalb von zehn Minuten.

Die Nordstuttgarterinnen spielten die zweite Halbzeit souverän zu Ende und zeigten heute eine tolle Mannschaftsleitung. Von allen Positionen waren schöne Treffer zu sehen, was zuletzt noch ein Manko bei den Hbi-Mädels war. Es scheint, als wäre endlich der Knoten geplatzt.

Die Stimme nach dem Spiel kommt von Torkeeperin Laura: „Das Spiel war super. Dieses Mal hatten wir eine stabile Abwehr und im Angriff machten wir viel weniger technische Fehler. Das war heute der Schlüssel zum Erfolg.“

Jugend: Hbi W/F I – SG Schorndorf I 29:25 (11:13) weibliche A-Jugend – Bezirksliga

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Laura
Feld: Caolán (3), Melina (6), Selena (1), Sandra, Hannah (3), Katerina (1), Malin (1), Maja (4), Anna (3), Kaja (3), Antonia (3), Kim (2)
An der Seitenlinie: Tabea Schmidt, Fabian Hilsenbeck

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.