Hbi-logo-farbig2009

Hbi Weilimdorf/Feuerbach weibliche Jugend B: Zwei wichtige Punkte gegen den Mitkonkurrenten

Für die Mädels der Hbi Weilimdorf/Feuerbach ging es an diesem Wochenende gegen die weibliche B-Jugend der HSG Weinstadt, ein Spiel gegen einen der Mitkonkurrenten für die Meisterschaft. Die Ausgangspositionen waren klar verteilt, die HSG musste bei einem Minuspunkt mehr als die Hbi unbedingt gewinnen, die Hbi wollte den Abstand auf die nachfolgenden Mannschaften vergrößern. In den ersten Minuten trat jedoch keine der beiden Mannschaften auf wie eine Spitzenmannschaft. Abspielfehler und zerfahrenes Spiel prägten das Spielgeschehen in Weinstadt. Nur durch Einzelaktionen gelang es beiden Mannschaften zum Torerfolg zu kommen. Bis zum 3:3 war das Spiel völlig offen, danach konnten sich die Hbi erstmals mit 3:5 Toren etwas absetzen. Die Gastgeber gerieten kurz darauf in eine doppelte Unterzahl, wodurch die Hbi auf 3:8 erhöhen konnte. Hinzu kam, dass Angelika Banek im Tor, trotz Bänderanriss im Daumen, die ersten drei 7m Strafwürfe der Weinstädter entschärfen konnte. Nach 25 Minuten ging die Hbi mit einer 6:9 Führung zum Pausentee. In der Halbzeit wurde trotz positivem Spielstand die lethargisch wirkende Mannschaft wachgerüttelt. In der zweiten Hälfte sollte vor allem das Tempo erhöht, und mannschaftlicher gespielt werden. Die Abwehr stand wie immer gut und war der Grant für eine gute Ausgangsposition. Wie auch im ersten Abschnitt begann das Spiel mit schnellen Toren, die jedoch immer mehr auf Seiten der Gastgeber vielen. Über 7:12 auf 8:15 erhöhte die Hbi immer mehr ihren Vorsprung. Auch die kurze Schrecksekunde, als die gut haltende Torhüterin wegen ihrer Daumenverletzung in den letzten zehn Minuten vom Feld musste, konnte den Gästen den Sieg nicht mehr nehmen. Charlotte Bär, eigentlich im Tor von der C-Jugend, machte ihre Aufgabe sehr gut und hielt nach kurzer Anlaufphase sogar noch einen 7m Strafwurf. Schließlich traf man mit der Schlusssirene zum 20:12 Endstand. Für die letzten vier Spiele erarbeitet man sich eine hervorragende Ausgangsposition, und muss nun nur noch sein eigenltiches Können beweisen, um auch am Ende der Saison ganz oben stehen zu können. Jedoch muss auch jedem klar sein, dass jedes der nachfolgende Spiele bei 0:0 beginnt, wie auch das Heimspiel nächste Woche gegen Stetten.

Es spielten:

Tor: Charlotte Bär, Angelika Banek,

Feld: Sina Engelhardt (2), Maren Bank, Katja Diller (2), Lisa Haarer, Laura Meszaros (2), Janna Rieker (8/1), Julia Neufer, Julia Reichle, Lisa Kempf, Lara Vogt, Jana Klein (6), Simone Müller

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige