img_4763-mittenfeldstrasse

Kita Mittenfeldstraße: Pläne im Bezirksbeirat vorgestellt

Die Kinderbetreuungssituation in Weilimdorf und speziell im Giebel ist katastrophal – seit zwei Jahren laufen der nun schon die Planungen im Rahmen der Sozialen Stadt Giebel das alte Jugendhaus in der Mittenfeldstraße durch einen modernen Zweckbau zu ersetzen. Nun kamen die Pläne in den Bezirksbeirat, wenn alles klappt kann noch 2014 eingezogen werden.

Möglich wird das Projekt, da im Rahmen der “Sozialen Stadt” Bundesmittel in Höhe von rund 962.000 Euro zugeschossen werden, weitere 3,2 Millionen Euro müssten aus dem “Stadtsäckl” kommen. Allerdings werden die Kosten über die Jahre 2012 bis 2015 teilausgezahlt und belasten den Haushalt nicht auf einen Schlag sondern über vier Jahre hinweg.

Das derzeitige Jugendhaus hat 160 Quadratmeter Nutzfläche, das neue Haus immerhin 922 Quadratmeter, die zum einen vom Jugendhaus, zum anderen von einer Kindertageseinrichtung genutzt werden. Letztere wird im Erdgeschoss die Kleinkindbetreuung (0 bis 3 Jahre) anbieten und im Obergeschoss die normale Kindertagesbetreuung (3 bis 6 Jahre). Auch für den Bürgerverein ist ein eigenständiges Büro vorgesehen. Bauherr wäre die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.

Das neue Gebäude würde zum einen auf der Fläche des bisherigen Jugendhauses entstehen sowie auf dem Nebengrundstück, das derzeit privat noch als Parkplatz genutzt wird. Martina de la Rosa von der Sozialen Stadt Giebel musste auf Nachfrage der Bezirksbeiräte allerdings einräumen, dass bislang noch keine alternativen Parkflächen vorgesehen sind. Bezirksvorsteherin Ulrike Zich regte in diesem Zusammenhang an, das leere Benz-Gelände gegenüber des Jugendhauses als Parkhaus umzufunktionieren, um der generellen Parkplatznot in der Mittenfeldstraße Herr zu werden. Bis solche Dinge geklärt sind, muss der Wegfall der Parkflächen als “Baulast” angesehen werden, die irgendwann mal eingelöst werden muss.

Können alle Verwaltungshürden noch im Winter 2012/2013 genommen werden, ist mit einem Baubeginn noch im Frühjahr 2013 zu rechnen.

Ähnliche Beiträge

Stuttgart fährt Rad - in Weilimdorf wird der Radverkehr seit 2020 "gezählt". Foto: Goede

GRÜNE wollen Fahrradstraße in Weilimdorf

(BG) „Weilimdorf radfreundlich umzugestalten ist uns ein Herzensanliegen“, erklärt die Bezirksbeirätin Barbara Graf. Die Grünen beantragen die Einrichtung einer unechten Fahrradstraße im Stadtteil Wolfbusch im Spechtweg ab dem Kreisverkehr und