mc2_hbi-stetten_abwehr_feb18_7010v2_insta

Klarer Sieg der HBI C-Jugend gegen den Tabellennachbarn

(AS) Nach einer bislang eher durchwachsenen Runde geht es für das zweite C-Jugendteam der Hbi Weilimdorf/Feuerbach jetzt in die Endphase der Saison. Am vergangenen Sonntag waren die Jungs des TV Stetten zu Gast in Feuerbach. Ein Team gegen das es im Hinspiel noch eine deftige Niederlage gab.

Die C2 wollte in der Hugo Kunzi-Halle einiges zurechtrücken – die reduzierten Trainingszeiten und die Trainingspause in den Ferien boten hierzu jedoch keine wirklich optimalen Voraussetzungen, um sich zu revanchieren.

In den ersten Spielminuten machte sich das dann auch sehr deutlich bemerkbar. Sechs Minuten brauchten die C-Jungs bis der erste Treffer gelang. Nach neun Minuten zückte Hbi-Trainer Arnulf Schmidtke die Grüne Karte, um sein Team neu einzustellen. Es lief einfach nicht rund. Nach der Auszeit dann erste Zeichen der Besserung. Die Hbi-Jungs starteten einen 3:0-Lauf, konnten sich hierbei aber nicht richtig absetzen, da es der Abwehr nicht gelang den wurfstarken Rückraum aus Stetten in den Griff zu bekommen. Die Nummer 2 des TV Stetten blieb dauerhaft torgefährlich und erzielte allein im ersten Durchgang sechs Tore. Aber auch auf der Gegenseite erreichten die Hbi-Jungs langsam Betriebstemperatur. So wurde sich nun mehr bewegt und beim Positionsangriff fand man seinen freien Mitspieler, um über schöne Anspiele am Kreis Tore zu erzielen. Die fielen jedoch weiterhin auf beiden Seiten und so blieb es bis zur Halbzeitpause ein enges Spiel. Beim Stand von 9:8 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Nach der Pause gelang dem TV Stetten zwar das erste Tor, aber danach zündeten die Jungs aus Weilimdorf und Feuerbach ihren Turbo. Selbst eine 2-Minuten-Zeitstrafe gegen Ben konnte die C2 nicht stoppen. In Unterzahl ließ die Hbi’ler in der Abwehr nichts zu und es gelangen sogar zwei Tore, darunter eins per Tempogegenstoß. Der Vorsprung wurde weiter ausgebaut. Beim Stand von 15:10 nutzte der Hbi-Trainer die deutliche Führung, um seinen Bankspielern zusätzliche Spielpraxis zu bieten. Der Vorsprung bröckelte, hielt aber, nicht zuletzt, weil sich Simon im Tor in der zweiten Halbzeit weiter steigerte und einige 100-Prozentige entschärfte. In den letzten vier Minuten schickte der Hbi-Trainer wieder die erste Sieben auf die Platte, die den Vorsprung auf sechs Tore erhöhen konnten.

Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gewinnt die jüngere C-Jugend der Hbi verdient das Rückspiel gegen den TV Stetten mit 23:17. Bereits am kommenden Wochenende geht es mit dem nächsten Ligaspiel weiter. Auf die Hbi wartet in Winnenden dann der Tabellenzweite.

Jugend: Hbi W/F II – TV Stetten 23:17 I (9:8) – männliche C-Jugend

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Simon
Feld: Ben, David, Dennis, Johannes Kai, Lasse, Manuel, Mattis, Paul, Robin
An der Seitenlinie: Arnulf Schmidtke

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.