hbi-logo-farbig2009_23

Knappe Niederlage der Hbi Weilimdorf/Feuerbach trotz guter Leistung

Es hat nicht sollen sein an diesem Abend für die Bezirksligahandballer der Hbi Weilimdorf/Feuerbach. Nach dem äußerst schwachen Auftreten der Vorwoche bei der HSG Weinstadt standen an diesem Spieltag alle Zeichen auf Wiedergutmachung für die Mannen von Trainer Ralf Hönig.

Dementsprechend motiviert ging man auch in die Partie, bei der mit dem TV Oeffingen ein Gegner zu Gast war, gegen den man schon im Bezirkspokal ausgeschieden war. Nach leichter Anfangsschwierigkeiten (1:4) fand die Mannschaft aus dem Stuttgarter Norden immer besser ins Spiel. Vor allem in der Abwehr zeigte man endlich wieder eine weitestgehend konzentrierte Leistung. So war es einzig der mangelnden Chancenauswertung zuzuschreiben, dass man mit einem Rückstand von 11:14 in die Kabinen ging.

Nach der Halbzeitpause kam die Mannschaft der Hbi schneller wieder ins Spiel als der Gegner, wodurch sich das Spiel in den ersten 10 Minuten das Spiel komplett drehte. Aus einer kompakten Abwehr heraus bog man den 11:14 Rückstand in eine 17:15 Führung und alle Zeichen standen in dieser Phase auf Sieg. Doch gelang es nicht, die in diesen Momenten mit hängenden Köpfen auftretenden Gäste weiter zu verunsichern, da man im Angriff vermehrt am stark aufgelegten Gästetorhüter scheiterte. So kam es, dass man in einer spannenden Schlussphase weder das notwendige Quäntchen Glück noch die Cleverness hatte, um für ein unterm Strich sehr gutes Spiel den Lohn einzufahren. Am Ende musste man mit einer 23:24 Niederlage leben. Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft auf die schwächeren Leistungen der letzten Wochen die richtige Antwort gegeben und wird auch wieder die erhofften Erfolge einfahren, wenn sie weiter daran anknüpft.

Es spielten:
Tor: Nicolai Schmitt, Christoph Schnaithmann
Feld: Markus Gref (4), Tim Wurster (3), Jan Diller (3), Ralf Binder (1), Fabian Brosi (1), Tim Hettich, Max Wildemann (3), Christoph Staiger (2), Gideon Kull (1), Per Laukemann (5/2), Pepe Fritz

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW Ringer weiter mit weißer Weste

(SST) Beide Teams der Weilimdorfer Ringer bleiben weiter ungeschlagen. Beim ersten Auftritt in diesem Jahr in der eigenen Halle startete zunächst die Weilimdorfer Reserve in