img_4387-bb260717

Kurzmitteilungen aus dem Bezirksbeirat vom 26. Juli 2017

Der Weilimdorfer Bezirksbeirat brachte auf seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien am Mittwochabend, 26. Juli 2017, einige Anfragen und Anträge auf den Weg.

Geruchsbelästigung durch Bitumen_

Von März bis Anfang Juli beklagten sich Anwohner der Mähdach- und Grefstraße über eine wiederholte Geruchsbelästigung durch Bitumen oder ähnlichem bei Westwetterlagen. Mit 13 Ja-Stimmen bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde nun die Stadtverwaltung durch den AfD-Antrag aufgefordert, ob die Stadtverwaltung Kenntnisse von Verstößen gegen Emissionsvorschriften hat oder ob überhaupt Messungen durchgeführt wurden.

__Öffentliche Bauvorhaben als Ankerprojekte für Quartierskonzepte gesucht__

Einstimmig verabschiedet wurde der interfraktionelle Antrag zur Überprüfung, dass die Stadtverwaltung bei Bauprojekten öffentlicher Gebäude überprüft, ob diese als Ankerprojekte für Quartierskonzepte im Rahmen der Urbanisierung der Energiewende genutzt werden können. Als Projekte schweben dem Bezirksbeirat die Gemeinschaftsschule, die Maria-Montessori-Grundschule in Hausen und der Kindergarten Thaerstraße vor.

__Energieleitplanung für Weilimdorf: Untersuchung für ein Energiekonzept__

Einstimmig wurde der ebenso interfraktionelle Antrag verabschiedet, dass die Stadtverwaltung für Weilimdorf in 2018 im Rahmen der Urbanisierung der Energiewende ein KfW-gefördertes Energiekonzept erstellt. Es gibt bereits eine Maßnahmenliste der Stadtverwaltung für Musterstadtteile ein Energiekonzept aufzustellen. Der Bezirksbeirat wünscht nun, dass Weilimdorf hier mit aufgenommen wird. In 2017 wurde dies bereits für Degerloch realisiert.

_Investitionsfond für Stadtteilzentren einrichten

Einstimmig auf den Weg gebracht wurde der interfraktionelle Antrag, den erarbeiteten Prozess “Stadtteilzentren konkret” im Doppelhaushalt 2018/2019 einen Investitionsfond vorzusehen, mit dem konkrete Maßnahmen und Projekte zur Unterstützung und Stärkung des Weilimdorfer Stadtzentrums unkompliziert und schnell finanziert wie gefördert werden können. Als Maßnahmen schlagen die Weilimdorfer Bezirksbeiräte z.B. die Beseitigung von Ladenleerstand, eine Revitalisierung des Einkaufszentrums Löwen-Markt, die Aufwertung der Tiefgarage unter dem Bezirksamt, sowie Aufwertung des öffentlichen Raumes (wie z.B. den Platz neben der BW Bank oder der Glemsgaustraße) vor.

Ähnliche Beiträge

Stuttgarter Bürgerhaushalt 2021

Du bist Stuttgart! Bürgerhaushalt 2021

(LHS) Beim “Stuttgarter Bürgerhaushalt” hast du die Chance mit deinen Vorschlägen und Ideen das Stadtleben neu zu gestalten. Du bist Impulsgeber, ganz gleich welcher ethischen Herkunft und politischer Zugehörigkeit. Du bist

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im