p7111232_bb11072012

Mitteilungen aus dem Bezirksbeirat von der Sitzung am 11. Juli 2012

Auf seiner letzten Sitzung am 11. Juli 2012 vor der Sommerpause hat der Weilimdorfer Bezirksbeirat neben dem großen Thema “Jahresbericht der Sozialen Stadt Giebel” noch zwei Anträge sowie einige Budgetgelder auf den Weg gebracht.

Kleidersammlungen mit Sammelbehältern störend_

In letzter Zeit wurden in Weilimdorf Kleidersammlungen mit festen Sammelbehältnissen in teilweise geringen Zeitabständen durchgeführt, auch bleiben die Sammelbehälter des Öfteren über Wochenenden wie Feiertage hinweg für längere Zeit auf den Gehwegen wie Straßen stehen. Dadurch wird vielfach auf schmalen Wegen der Fußgänger behindert, stellen vor allem in der Dunkelheit eine Stolpergefahr dar. Die SPD-Bezirksbeiratsfraktion brachte daher nun bei 3 Enthaltungen, einer Gegenstimme und 14 Ja-Stimmen den Antrag an die Stadtverwaltung durch, dass diese zur Aufklärung über die Hintergründe der Sammlungen beizutragen habe, ebenso wird die Stadtverwaltung gebeten, zukünftig Kleidersammlungen auf diesem Weg in Zukunft auf ein verträgliches Maß zu beschränken.

__Schriftlicher Bericht zur Burg Dischingen angefordert__

Einstimmig befanden die Bezirksbeiräte auf Antrag der SPD, das Denkmalamt zur Berichterstattung über den Erhaltungszustand der Burg Dischingen aufzufordern. Die historische Burgruine oberhalb des Lindentals ist ein beliebter Ausflugsort. Für Unbeteiligte ergibt sich aber derzeit an der Ruine der Eindruck, dass wegen herausgebrochenen Steinen aus den Mauerresten hier dringender Handlungsbedarf zur Sicherung der Substanz geboten sei. Des gelte (ergänzend zum Antrag) auch für die umliegenden historischen Plätze, wie z.B. den Steinbruch.

_Budgetmittel für den Heimatkreis und das Kinder- und Jugendhaus Hausen

Der Budget-Topf des Bezirksbeirates für die finanzielle Unterstützung von kulturellen Angeboten im Stadtbezirk ist zur Jahresmitte 2012 bereits auf rund 5.857 Euro zusammengeschrumpft. Daraus wurden nun dem Weilimdorfer Heimatkreis 1.100 Euro für das neue Heimatblatt mit dem Thema “Das Schlössle in Bergheim” für die Druckkosten bewilligt. Die Abstimmung verlief allerdings äußerst knapp, nur 9 Bezirksbeiräte waren mit der vollen Summe einverstanden, 8 dagegen. Zuvor war der Antrag, den Zuschuss zu halbieren, im umgekehrten Verhältnis gescheitert.

420 Euro Unterstützung bekommt das Kinder- und Jugendhaus in Hausen für das diesjährige Kinderfest am Bachspielplatz in Hausen am 18. Juli 2012. Das Kindertheater als Abschlussveranstaltung konnte bislang nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden, hier springt nun der Bezirksbeirat helfend ein.

Ähnliche Beiträge