img_2924-bb-abstimmung

Mitteilungen aus dem Bezirksbeirat von der Sitzung am 12. September 2012

Neben den großen Hauptthemen (siehe gesonderte Berichterstattung hier auf weilimdorf.de) gab es auch etwas weniger zeitintensive Themen zu besprechen bzw. abzustimmen: Klarer Antrag, klares Ja!”.

So stimmten die Bezirksbeiräte einstimmig dem Antrag der SPD-Fraktion zu, dass die Bushaltestelle am Ernst-Reuter-Platz im Zuge der Sanierung des Platzes einen behindertengerechten Ausbau erhält. Immerhin gebe es seit 2006 die UN-Konvetion, die auch in Deutschland ratifiziert sei und seit dem 5. November 2009 auch in der Landeshauptstadt Stuttgart in der Fortschreibung des Nahverkehrsplans Stuttgart integriert ist.

Allerdings ist der Stadtseniorenrat Weilimdorf vor kurzem mit dem gleichen Antrag bereits beim Tiefbauamt abgeblitzt, es sei kein Geld für einen Umbau da, so das Tiefbauamt. Das wollen nun die Weilimdorfer Bezirksbeiräte so nicht gelten lassen und erwarten von der Stadtverwaltung eine Umsetzung des Nahverkehrsplanes bis spätestens zur Eröffnung des neuen Ernst-Reuter-Platzes in 2013.

Budgetmittel für das “Remmi Demmi”_

Die RTK Weilimdorf bekommt für das traditionelle “Remmi Demmi” (22. September auf dem Löwen-Markt) einen Zuschuss von 500 Euro für die Unkosten der Veranstaltung für die Kinder. Der Bezirksbeirat stimmte dem Antrag einstimmig zu und gab die Gelder frei.

_Blitzer an der Bergheimer Steige

Dem Bezirksbeirat wird an der Bergheimer Steige zu wenig geblitzt. Insbesondere der LKW-Verkehr hat immer noch zuviel freie Fahrt, obwohl er verboten ist. Da es inzwischen “Laserblitzer” gebe, die nicht nur die Geschwindigkeit sondern auch die Breite eines Fahrzeugs ermitteln können, fordert der Bezirksbeirat nun bei einer Enthaltung die Aufstellung der neuen Technik.

Ähnliche Beiträge