img_3637-bezirksbeirat17102012

Mitteilungen aus dem Bezirksbeirat von der Sitzung am 17. Oktober 2012

Neben den großen Hauptthemen hat der Bezirksbeirat Weilimdorf auf seiner Oktobersitzung am Mittwochabend noch zwei Anträge auf den Weg gebracht sowie Budgetmittel freigegeben.

Verunreinigung des Bachbetts Lindenbach_

Der Antrag der Freien Wähler, den Lindenbach von umgestürzten Bäumen und sonstigen wasserstauverursachenden Hindernissen zu befreien, wurde um den Lindenbachsee erweitert und bei 12 Ja-, 4 Enthaltungen und einer Nein-Stimme verabschiedet. Durch die Hindernisse beginne der Lindenbach inzwischen an manchen Stellen zuzuwachsen, was bei Starkregenereignissen wie zuletzt am 4. Juli 2010 zu erheblichen Hochwasserschäden führen kann.

__Stadtverwaltung wird im Stellungnahme gebeten__

Mit 13 Ja-, 3 Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde der Antrag der Bündnis90/Grüne verabschiedet, dass die Stadtverwaltung dem Bezirksbeirat zu erklären hat, warum seit kurzem es zu Ablehnungen von Anträgen auf Fahrprüfung für Fahrschüler aus Weilimdorf kommt, nur weil sie ihren Unterricht bei Gerlinger Fahrschulen durchführen. Dies widerspreche dem Grundgedanken des “Bürgerfreundlichen Handelns – Regional Denken”.

_Budgetmittel vergeben

700 Euro Zuschuss aus Budgetmitteln erhält die “Aktionsgemeinschaft Weilimdorf” für ihr “Weihnachtstipi” vom 30. November bis 3. Dezember 2012 für das kostenlose Kinderprogramm.

Ähnliche Beiträge

Stuttgart fährt Rad - in Weilimdorf wird der Radverkehr seit 2020 "gezählt". Foto: Goede

GRÜNE wollen Fahrradstraße in Weilimdorf

(BG) „Weilimdorf radfreundlich umzugestalten ist uns ein Herzensanliegen“, erklärt die Bezirksbeirätin Barbara Graf. Die Grünen beantragen die Einrichtung einer unechten Fahrradstraße im Stadtteil Wolfbusch im Spechtweg ab dem Kreisverkehr und