img_1343-bb1402

Mitteilungen aus der Bezirksbeiratssitzung vom 14. Februar 2018

Neben den Hauptthemen SSB-Planungen für einen Stadtbahnbetriebshof in Weilimdorf besprach der Weilimdorfer Bezirksbeirat noch kleinere Themen.

Unfallhäufungen im Bereich der Hemminger-/Heimsheimer Straße und Mittlerer Pfad__

Im Kreuzungsbereich der Hemminger Straße mit Heimsheimer Straße und Mittlerer Pfad kam es in den letzten Monaten durch den weiterhin anwachsenden Straßenverkehr gehäuft zu Unfällen. Dem soll nun mit einem Umbau der Kreuzung mit Installation einer Ampelanlage begegnet werden. Der Bezirksbeirat ist im Rahmen einer Anhörung dazu aufgefordert, sich mit der Situation und den Planungen auseinander zu setzen. Die SPD Bezirksbeiratsfraktion stellte die Idee einer Kreisverkehrlösung zur Diskussion, der sich auf die Freien Wähler anschließen konnten. Ob und was möglich ist, sollen nun die Stadtplaner durchspielen.

__Sanierung des Historischen Ensemble verzögert sich weiter__

Durch neue Auflagen zur Sanierung des historischen Ensemble an der Oswaldkirche mit dem Alten Schulhaus und dem alten Rathaus muss nun mit einer erneuten Verzögerung des Baubeginns gerechnet werden, obwohl die Baugenehmigung vorliegt und die finanziellen Mittel seit dem Doppelhaushalt 2016/17 der Landeshauptstadt vorhanden sind. Statt Sommer 2018 kann nun frühestens im Herbst 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden – Bezirksvorsteherin Ulrike Zich befürchtete auf die Nachfrage der Freien Wähler hin sogar, dass sich der Beginn der Sanierung auf Anfang 2019 hinauszögern könnte.

__Planungen für die Solitudestraße und Walzareal

Nachdem die SSB das Walz-Areal aus der Auswahl für einen Stadtbahnbetriebshof ausgeklammert hat, beginnt nun die Suche nach einer Lösung der Grundstücke zwischen SSB-Haltestelle Bergheimer Hof und Jugendhaus Weilimdorf von vorne. Auf Anfrage der Freien Wähler hin sollen nun die aktuellen Planungen für diesen Abschnitt auf den Tisch – ob das Walz Areal eine Wohnbebauung oder landwirtschaftliche Nutzung erhalten soll oder gar eine Erweiterung der Sportflächen vorgenommen wird – was mit dem Grundstück Solitudestr. 111 passieren wird, auf dem das alte Wohngebäude mit dem Büro der SG Weilimdorf stand, kann und wird zu Zufahrt zum Gelände nun deutlich verbessert? Sowie was gibt es für Planungen ab nach 2020, wenn die Systembauten der Flüchtlingsheime sowie der Kindertagesstätte wieder entfernt werden. Für die Bezirksbeiräte ein ganzer Fragenkatalog, der Antworten braucht: “Mir dauert das einfach alles zu lange!”, so Dieter Benz (SPD). Grundsätzlich steht zur Debatte in Anlehnung an die erfolgreiche Installation des Familienzentrum mit Jugendhaus und Kita im Giebel dies auf den Flächen zu wiederholen – wobei die Räumlichkeiten dann auch für das lange gewünschte “Forum Weilimdorf” genutzt werden könnten.

_Nachmeldung 19. April 2018 zu den Planungen zwischen Walzareal und Solitudestraße_

_Die Stadtverwaltung teilte hierzu mit, dass sich bereits seit 2015/16 ein Entwicklungskonzept für diesen Bereich in Arbeit befindet, dieser sich aber aufgrund der Suche nach einem SSB-Standort verzögert, da die SSB auch das Walz-Areal geprüft (und letztlich verworfen) hat. Das Entwicklungskonzept soll nun zeitnahe wieder fortgeführt werden – im nächsten Schritt mit einer Information und Beteiligung der politischen Gremien.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS