logo_tsv-weilimdorf_54

Negativserie bei der HBI Weilimdorf/Feuerbach hält an

Auch im achten Spiel setzte es eine Niederlage für die Jungs um Trainer Ralf Hönig. Bei der HSG Weinstadt setzte es die vierte Niederlage in Folge. Nach einem verhaltenen Start beider Mannschaften brach die Hbi jedoch nach dem 6:5 Anschlusstreffer förmlich zusammen.

Nichts lief mehr im Angriff, Fehlwürfe und technische Fehler ermöglichten den Gastgebern schnelle Tore. Auch die Abwehr war löchriger denn je, sodass die Weinstädter auf 13:5 erhöhen konnten. Auch eine Auszeit konnte die Gäste nicht auf die Erfolgstour zurückbringen, immerhin konnte man bis zur Halbzeit den Spielstand auf 15:9 wieder verkürzen. Nach der Halbzeit wollte die Hbi die große Aufholjagd starten und kam bis auf drei Tore ran (17:14; 18:15; 21:18). Danach jedoch berappelten sich die Weinstädter und spielten clever und nutzten jeden Fehler der Hbi gnadenlos aus. Am Ende siegten die Gastgeber verdient mit 33:24. Die Hbi sollte sich nächste Woche gegen Öffingen schnellstmöglich aus ihrem Tief befreien. Dazu sollte man endlich wieder das komplette Potenzial abrufen.

Es spielten:
Tor Nicolai Schmitt, Christoph Schnaithmann
Feld: Markus Gref (2/1), Pepe Fritz (1), Tim Wurster (1), Jan Diller (3), Ralf Binder (2), Fabian Brosi (1), Tim Hettich, Max Wildenmann (4/1), Christoph Staiger (5/2), Gideon Kull (1), Per Laukemann, Sebastian Reikowski (3)

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch die

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.