hbi-logo-farbig2009

Niederlage der HBI Weilimdorf/Feuerbach in Hohenacker

Die Hbi Weilimdorf/Feuerbach verliert mit 30:21 gegen den SSV Hohenacker. Wie auch schon in den vorangegangenen Spielen startete die Hbi auch in Hohenacker wieder schlecht in die erste Halbzeit. Sehr viele technische Fehler sorgten dafür, dass der SSV Hohenacker leichtes Spiel hatte und immer wieder über einfache Tore davonziehen konnte.

Die Hbi Weilimdorf/Feuerbach verliert mit 30:21 gegen den SSV Hohenacker. Wie auch schon in den vorangegangenen Spielen startete die Hbi auch in Hohenacker wieder schlecht in die erste Halbzeit. Sehr viele technische Fehler sorgten dafür, dass der SSV Hohenacker leichtes Spiel hatte und immer wieder über einfache Tore davonziehen konnte.

So wunderte es auch nicht dass der SSV Hohenacker nach einer Viertelstunde schon mit 7:1 führte. Auch die schlechte Chancenverwertung der Gäste schlug sich im Halbzeitergebnis nieder. So lag die Hbi Weilimdorf/ Feuerbach zur Halbzeit mit 18:5 zurrück. Wie auch schon in den letzten Spielen kämpfte die Hbi sich wieder ein wenig ins Spiel zurück. Prinzipiell gab man aber schon in der ersten Halbzeit ein versöhnliches Ergebnis aus der Hand, da der Abstand zu Hohenacker zur Halbzeit einfach zu groß war. So konnte man noch die 20 Tore Grenze erreichen und Schadensbegrenzung betreiben. So war der Endstand 30:21. Jetzt gilt es endlich in der Saison anzukommen und den Fehlstart wieder auszubügeln so Stephan Christ.

Es spielten: Carsten Witt, Nicolai Schmitt, Marius Schäufler, Luca Jagsch, Sören Naujoks, Ralf Binder(3),Felix Klein, Stephan Christ(2), Tim Wurster(2), Rene´ Fritz, Jan Diller(2), Robin Grob(6), Pepe Fritz(3), Filip Prskalo(2)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.