logo-sgweil-ringen

Remis zwischen den Ringern der SG Weilimdorf und Benningen

Wer hätte das gedacht? Dass nach dem aufregenden und nervenaufreibenden Kampf gegen Ebersbach vergangene Woche noch eine Steigerung möglich gewesen wäre.

Doch die Weilimdorfer Ringer legten noch einmal eine Schippe drauf und boten einen Ringkampf der Extraklasse. Leider war es diesmal nur zum Teil erfolgreich, am Ende teilte man sich mit dem RSV Benningen nach einem 12:12 die Punkte.

Einen guten Tag erwischte vor allem Feim Gashi, der bereits zur Halbzeit durch technische Überlegenheit siegte (66 kg, Freistil). Ein toller Einstand auch für den deutschen Meister Lukas Laible, der bei seinem ersten Oberliga-Einsatz die volle Punktzahl holte, weil Benningen keinen Gegner stellte (57 kg, Freistil).

Ebenfalls vier Mannschaftspunkte erzielte wieder Pouria Taherkhani (75 kg, Freistil) mit spektakulären Angriffen, die nicht zu verteidigen waren.

Eine kämpferisch starke Leistung auch von den anderen “Wölfen”, allen voran Neuzugang Hikmet Akyol im Halbschwergewicht Freistil und Tomasz Kierpiec (75 kg, griechisch-römisch), der sechs Minuten lang nur nach vorne marschierte und hierfür leider nicht mit einem Sieg belohnt wurde.

Außerdem erneut eine starke Vorstellung von Jugendringer Lucas Lazogianis (71 kg, griechisch-römisch) sowie Stefan Vogt (80 kg, Freistil), Mark Bühler (86 kg, griechisch-römisch) und Max Hubl (130 kg, griechisch-römisch).

Weniger gut lief es für Paul Heiderich im Bantamgewicht bis 61 kg im griechisch-römischen Stil, der lange nicht zu seinem Kampfstil fand und dann noch kurz vor Schluss nach einer Geste in Richtung eigenes Publikum die rote Karte sah und somit auch für den Kampf disqualifiziert wurde.

Alles in allem also ein herber weil vermeidbarer Punktverlust für die Weilimdorfer. Doch allzu lange wird man sich damit wohl nicht beschäftigen können, denn am kommenden Samstag wartet bereits der nächste Gegner, den es in Hinblick auf den angestrebten Klassenerhalt auf jeden Fall zu schlagen gilt. Am kommenden Samstag, 23. September 2017 trifft man in der alten Wolfbuschturnhalle ab 19:30 Uhr auf den TSV Ehningen, gegen den es in der Vergangenheit immer wieder knappe Duelle gab. Im Vorkampf um 18 Uhr trifft die SGW II auf den VFL Obereisesheim. Die Weilimdorfer Ringer freuen sich über Ihre Unterstützung!

SGW II – KG Benningen II/Marbach 13:14 / SGW I – RSV Benningen 12:12

Die nächsten Kämpfe:
Fr. 29.09. KG Dewangen/Fachsenfeld – SG Weilimdorf
Sa. 30.09. KG Korb II/Amstetten – SG Weilimdorf II
Di. 03.10. SG Weilimdorf II – TSV Münster II
Di. 03.10. SG Weilimdorf – KG Baienfurt/Ravensburg
Sa. 07.10. KG Kirchheim/Köngen – SG Weilimdorf II
Sa. 07.10. ASV Schorndorf – SG Weilimdorf

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige