sgringen-meister

SG Ringer: Zwei Niederlagen, aber eine Meisterschaft

(StS) Eigentlich verfügen die Weilimdorfer Ringer über einen breiten Kader, aber zum Ende dieser Saison reichte es nicht aus, um vollständige Mannschaften zu stellen. Und das ist ungewöhnlich, denn die Verantwortlichen versuchen eigentlich immer entsprechend Ringer aufzubieten.

Kurzfristige Absagen sorgten diesmal dafür, dass im Oberligaauswärtskampf gegen den ASV Nendingen eine Gewichtsklasse unbesetzt blieb. Doch auch die anwesenden Ringer konnten die deutliche 28:8-Niederlage nicht verhindern.

Wenig besser erging es der zweiten Mannschaft, die gleich zwei Ausfälle zu verkraften hatten. Und auch hier kam man gegen die KG Schorndorf II/Königsbronn mit 28:5 gehörig unter die Räder.

Und so kamen die einzig positiven Nachrichten von den Weilimdorfer Jugendringern. Die holten sich mit einem 28:5-Finalsieg gegen den SC Korb nämlich die Meisterschaft – die fünfte in sechs Jahren! Gratulation an die Jungs und Mädels und natürlich an das Trainerteam! Ein toller Erfolg, vor allem wenn man bedenkt, dass jedes Jahr altersbedingt Jugendliche zu den Aktiven wechseln müssen. Auch im kommenden Jahr werden wir einige von ihnen bei den „großen Wölfen“ auf der Matte antreffen.

Am kommenden Wochenende findet dann der Saisonabschluss statt. Aufgrund der anschließenden Feier mit Sportlerehrung finden die Kämpfe bereits um 16:30 bzw. 18:00 in der Weilimdorfer Lindenbachhalle statt. Bitte kommen Sie zahlreich und feiern Sie mit den Weilimdorfer Ringer die erfolgreiche Saison.

ASV Nendingen – SGW I 28:8 / KG Schorndorf II/Königsbronn – SGW II 28:5
SGW J – SC Korb 28:5

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.