Puccini_SolitudeChor

Solitude-Chor Stuttgart und das Sinfonieorchester der Uni Hohenheim führen Puccini auf

Der Solitude-Chor Stuttgart und das Sinfonieorchester der Universität Hohenheim führen Sie am Samstag, den 31. Januar und am Sonntag, den 01. Februar, jeweils um 19:00 Uhr durch eine Zeitreise der Frühwerke von Giacomo Puccini beginnend mit dem „Preludio a Orchestra“ bis zur „Messa di Gloria“. Als Einstimmung führt das Sinfonieorchester der Universität Hohenheim das „Preludio a Orchestra“ auf, das Puccini als Schüler in Lucca komponierte. Es ist die früheste erhaltene Komposition Puccinis.

Anschließend hören Sie vom Solitude-Chor-Stuttgart, dem Sinfonieorchester Hohenheim und dem Bariton Jens Hamann die „Mottetto per San Paolino“, Puccinis erstes bekanntes kirchenmusikalisches Werk. Sie wurde 1877 in Lucca uraufgeführt.

Als Stuttgarter Erstaufführung präsentieren der Solitude-Chor Stuttgart, das Sinfonieorchester der Universität Hohenheim und der Tenor Alexander Efanov die Kantate „Cessato il suon dell’armi“ von 1877. Die Kantate ist sehr patriotisch gefärbt und opernhaft gestaltet.

Die Ensembles von Klaus Breuninger haben es sich zum Ziel gemacht, immer wieder relativ unbekannte Werke oder Stücke auszusuchen. Vor einem Jahr führten sie „Ecce Cor Meum“ von Paul McCartney auf, das ebenfalls eine Stuttgarter Uraufführung war und beim Publikum sehr gut ankam.

Die „Messa di Gloria“ von 1880 markiert das Ende von Puccinis Lehrzeit in seiner Heimatstadt Lucca und ist gleichzeitig der Höhepunkt und das Ende unserer Zeitreise, bei dem alle Mitwirkenden zusammen auftreten. Nach einer hochgelobten Aufführung am 12. Juli 1880 wurde das Werk allerdings nie wieder gespielt. Ob dies Zufall war, oder ob Puccini das Jugendwerk eher verstecken wollte, oder ob gar – wie manche Biographen meinen – die katholische Kirche dahintersteckt, der die Messe zu weltlich war, lässt sich nicht sicher beantworten. Erst 1950 wurde das Stück durch den amerikanischen Priester Dante del Fiorentino wieder ans Licht gebracht, der es bei Forschungsarbeiten zu einer Biographie entdeckte.

Samstag, den 31.Januar:

Evangelische Markuskirche Stuttgart

Römerstr. 41, 70180 Stuttgart

Sonntag, den 01. Februar:

Filharmonie, Kultur & Kongress Zentrum Filderstadt

Tübinger Str. 40, 70794 Filderstadt-Bernhausen

Nummerierte Karten erhalten Sie im Vorverkauf beim Solitude-Chor Stuttgart:

E-mail: eintrittskarten@solitude-chor.de

Tel.: 0711/82086998

Fax: 0711/855699

Ähnliche Beiträge

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit