spd_neubau-kinderhaus

SPD: Jugendfarm-Neubau dringend erforderlich

Vergangene Woche besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Ute Kumpf zusammen mit der SPD-Landtagskandidatin Ruth Weckenmann die Jugendfarm Weilimdorf. Bei einem Gespräch mit Vorstandsmitgliedern der Farm wurden Programm und Arbeit der Farm vorgestellt.

Besonders die Ferienbetreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule erfordert besonderen Einsatz, werden in einem Jahr mit 345 Schülern so viele Kinder wie in keiner anderen Jugendfarm in Stuttgart betreut. Das zeigt auch, dass das Konzept der Farm, das unter anderem auf spielerisches Lernen und das Erfahren von Gemeinschaft setzt bei den Weilimdorfer Familien gut ankommt. Weiterer Pluspunkt der Weilimdorfer Jugendfarm ist ihre zentrale Lage im Wolfbusch. Ruth Weckenmann bemerkte anerkennend: „die Nachfrage durch Eltern und Kinder ist eine Auszeichnung für die hervorragende Arbeit des Teams der Jugendfarm.“

Einen großen Wermutstropfen gibt es aber auch: die bauliche Situation der Farm ist ganz und gar unzureichend. Die vor vielen Jahren gespendeten Container sind mittlerweile durchgerostet und die fehlende Wärmedämmung verursacht im Winter hohe Betriebskosten, da Werkstatt, Büro und Küche mit Elektroöfen frostfrei geheizt werden müssen. SPD Bezirksbeirat und Ortsvereinsvorsitzender Eberhard Keller versprach, sich bei der SPD-Gemeinderatsfraktion dafür einzusetzen, dass die Mittel für die notwendigen Baumaßnahmen für den nächsten Doppelhaushalt erneut beantragt werden. Bei den letzten Haushaltsberatungen wurden die Anträge der SPD, der Freien Wähler und der Linken für einen Neubau mit einer Mehrheit von GRÜNEN, CDU und FDP im Gemeinderat abgelehnt. Bundestagsabgeordnete Ute Kumpf hat sich nun in einem Brief an die Stuttgarter Sozialbürgermeisterin Gabriele-Müller-Trimbusch und ihre Nachfolgerin Frau Fezer gewandt, in dem sie die umgehende Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel fordert.

Foto (privat): Bundestagsabgeordnete Ute Kumpf und Landtagskandidatin Ruth Weckenmann (2. und 3. v.l.) mit Mitarbeiter und Vorstandsmitgliedern der Jugendfarm Anke Maier und Axel Ramminger.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im