logo_tsv-weilimdorf

TSV Jugend-Berichterstattung vom Wochenende

Die C1-Junioren des TSV Weilimdorf unterlagen beim Herbstmeister TV 89 Zuffenhausen mit 0:1 (0:0). Nach einer offenen Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten wurden torlos die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ging es weiter “rauf und runter”, so der Weilimdorfer Trainer Harald Kehrwecker, aber: “Nach einem kleinen Konzentrationsfehler kassierten wir das 0:1.” Die Giebelelf gab nicht auf und erhöhte den Druck, allerdings wurden die Chancen nicht genutzt. Dazu Kehrwecker: “Ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen, dazu muss man aber klare Chancen auch verwandeln”.

TSV Weilimdorf: Fabian Hoyer (T) – Sebastian Kehrwecker, Ruven Conrad, Daniel Braun, Anil Kurt – Semih Fidan (C), Oliver Benzinger, Nico Maragos, Moritz Pracht – Adrian Rapp, Eren Sag – Firat Aylar, Agucan Mak und Kevin Seeger.

Mit 2:3 unterlag die D2-Jugend bei der Internationalen Schule Stuttgart. Nach starkem Beginn ging Weilimdorf durch zwei Treffer von Marvin Weisserth mit 2:0 in Führung. “Nachdem die Internationale Schule bis dahin mehr als chancenlos war, machte sich in unserem Team Überheblichkeit breit”, haderte der Weilimdorfer Trainer Danny Blodgett nach dem Spiel. IS Stuttgart überrollte die Weilimdorfer Abwehr und kam noch vor der Pause zum 2:2-Ausgleich. Nach dem Wechsel baute Weilimdorf noch mehr ab und musste den Treffer zur 2:3-Niederlage hinnehmen.

TSV Weilimdorf: Dustin Bischoff, Daniel Baierle (C), Shpresim Jashari, Lars Neufer, Yasser Alhafaji, Philip Neufer, Lovis Spiess, Marvin Weisserth (2), Sebastian Breuninger und Julian Wagner.

Die E1-Jugend entschied das Weilimdorfer Derby gegen die SG mit 4:3 für sich. “Es gab Chancen zuhauf auf beiden Seiten”, berichtete Trainer Georg Kugiumtzidis. “Durch einen Fehler der TSV-Abwehr ging die SGW in Führung. Allerdings glichen wir noch vor der Pause aus und gingen sogar mit 2:1 in Führung.”

In der 2. Hälfte erhöhte Kosta Kugiumtzidis per Foulelfmeter auf 3:1. Danach verkürzte die SGW zum 3:2, bevor der TSV das 4:2 erkämpfte. Kurz vor Schluss gelang der SGW noch der Treffer zum 4:3 Endstand.

TSV-Torschützen: Kosta Kugiumtzidis, Basil Bärreiter, Medzid Seferovic, Alkafaji Haider.

Bereits am Freitag hatten die C-Mädchen gegen das starke Team des TSV Mühlhausen gespielt und mit 3:1 gewonnen. “Einsatz und Moral stimmten und Franzi Kübler brachte uns mit 1:0 in Führung”, fasste Trainerin Inge Strecker die erste Halbzeit zusammen. Nach dem Wechsel machten die Gäste Druck und erzielten den 1:1 Ausgleich. “Dimitra im Tor, die super hielt, war es zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten”, so Strecker weiter, “danach fingen sich unsere Mädchen wieder und Franzi sorgte mit zwei weiteren Toren für den verdienten 3:1 Sieg.”

TSV/Giebel: Dimitra Prasatzis, Yasemin Can, Büsra Sari, Martine Haßbecker, Eleni Prasatzs, Franzi Kübler (3), Christina Keil.

Auch die D-Mädchen verbuchten beim 2:2 gegen ARCES Corsari Möhringen einen Punktgewinn. Trainerin Strecker ärgerte sich zunächst über eine “furchtbare erste Halbzeit” mit zwei Gegentoren. Nach dem Wechsel wurde es besser: “Wir spielten wie ausgewechselt und Theodora gelang der 1:2 Anschlusstreffer.” Kurz vor Schluss verwandelte Theodora Christou noch einen Handelfmeter zum verdienten 2:2-Endstand.

TSV/Giebel: Michelle Reihling, Chiara Donno, Nadja Schweizer, Martine

Haßbecker, Nicole Poubandts, Anna Bühler, Michele Mathein, Theodora Christou

(2), Saskia Kelle, Rahel Fassil, Lisa-Katrin Fiebrand.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige