logo_tsv-weilimdorf_69

TSV Weilimdorf: B- und D-Juniorinnen auf Meisterkurs

Ein Pflichtsieg im Abstiegskampf mit 9:2 beim SV Grün-Weiß Sommerrain hielt die B-Junioren des TSV Weilimdorf auf einem Nichtabstiegsplatz der Leistungsstaffel. “Sommerrain konnte leider nur neun Spieler auflaufen lassen. Allerdings stellten wir uns trotz der Überzahl zeitweise unclever an”, berichtete Trainer Daniel Vogel. Dennoch reichte es zur 4:1-Pausenführung, die nach dem Wechsel noch zum 9:2-Endstand ausgebaut wurde.

Bei den F-Junioren ging die Saison bereits letzten Samstag zu Ende. Aus drei Spielen gab es drei Siege, nämlich gegen die eigene zweite Mannschaft, sowie gegen die SG Weilimdorf I und gegen die SKG Botnang. Insgesamt holte die F1 holte aus elf Spielen zehn Siege bei nur einer Niederlage. Dabei wurden 89 Tore erzielt. Lediglich 14 Gegentore mussten hingenommen werden. Als nächstes freuen sich die Trainer Ralf Üblacker, Alexander Häring und Markus Laible auf die Sommerturniere, wo sie sich teilweise mit Mannschaften wie dem VfB Stuttgart, dem 1. FC Nürnberg oder dem Karlsruher SC messen werden. “Die Startplätze für so hochkarätige Turniere konnten nur ergattert werden, weil sich mittlerweile auch außerhalb Stuttgarts herumgesprochen hat, welch starker Jahrgang hier für den TSV Weilimdorf aufläuft”, sagte Laible.

Die F2 war ähnlich erfolgreich – es gab acht Siege aus elf Spielen und mit 41:11 ein sehr gutes Torverhältnis.

Durch einen 2:0 (1:0)-Sieg bei der Sportvg Feuerbach verteidigten die B-Juniorinnen die Tabellenführung. In einem chancenarmen Spiel mit intensiv geführten Zweikämpfen im Mittelfeld traf Theodora Christou zur Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang änderte sich am Spielgeschehen nicht viel, und als bei beiden Teams langsam die Kräfte schwanden, traf Dimitra Prasatzis zum 2:0-Endstand.

Den 6. Sieg im 6. Spiel landeten die D1-Juniorinnen mit 4:1 beim SV Hoffeld. Jule Wilhelm sorgte für die Weilimdorfer Halbzeitführung. Während einer Weilimdorfer Unterzahlphase durch eine Zeitstrafe schaffte Hoffeld den Ausgleich. Weilimdorf steigerte sich in der Folgezeit und erhöhte den Druck auf das Tor der Gastgeberinnen. Lena Seipp per Freistoß, Sanja Nedeljkov per Strafstoß und Ricarda Porzig schossen den Weilimdorfer 4:1-Sieg heraus. Weilimdorf ist damit weiter aus Meisterkurs.

Den ersten Punktgewinn schafften die D2-Juniorinnen mit einem 2:2 beim TSV Bernhausen. Zwei Minuten vor Schluss hatte Weilimdorf noch mit 2:1 geführt, musste aber den Ausgleich hinnehmen. “In den letzten Minuten war es dann das klare Ziel, den einen Punkt zu sichern. Als Fazit bleibt zu sagen, auch ein Sieg wäre durchaus verdient gewesen. Das Team ist aber nach den sehr hohen Niederlagen der letzten Spiele mit diesem Punktgewinn mehr als zufrieden”, sagte Trainer Sebastian Kehrwecker. Natalie Holzäpfel und Jenny Bredemeyer hatten für Weilimdorf getroffen. [gcm]

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige