090627-st-61

TSV Weilimdorf: Erfolgreich bei Heimturnieren

Bei den eigenen Jugendturnieren erzielten die Mannschaften des TSV Weilimdorf einen Turniersieg, sowie je einen 2., 3. und 4. Platz. Gleich im Auftaktturnier am Samstag holten die C1-Junioren den vom Internetportal www.Gagolga.de gestifteten Solitude Wanderpokal durch einen 3:0-Endspielerfolg gegen den SV Fellbach. Die C2-Junioren waren in der Vorrunde ausgeschieden. Im anschließenden internationalen A-Juniorenturnier entführte der FC Brugg den Siegerpokal in die Schweiz. Brugg, das in der höchsten Schweizer Juniorenliga spielt, hatte alle Begegnungen gewonnen und somit den TSV Weilimdorf auf den 2. Platz verwiesen. Am darauf folgenden Sonntag belegten die D1-Junioren des TSV Weilimdorf den 4. Platz, die D2-Junioren kamen nicht über die Vorrunde hinaus. Turniersieger wurde der TSV Denkendorf durch einen 4:1-Endspielerfolg über die TSF Ditzingen. Den Abschluss des ersten Turnierwochenendes bildeten die B-Junioren, bei denen die Spvgg Stuttgart-Ost Turniersieger wurde, gefolgt vom TV 89 Zuffenhausen. Die Elf des Gastgebers kam in dem als Punktrunde gespielten Turnier ungeschlagen und ohne Gegentor mit zwei Siegen und vier 0:0-Unentschieden auf den 3. Platz.

Am kommenden Wochenende werden die Turniere fortgesetzt. Dann dürfen die Altersklassen der E- und F-Junioren sowie die Bambini, beide getrennt nach Jahrgängen, um die Siegerpokale kämpfen. [gcm]

Bild (privat): Das Duell des TSV Weilimdorf (links) gegen den FC Brugg aus der Schweiz gewannen die Gäste mit 2:1.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige