1-100606-stammheim-5

TSV Weilimdorf ermöglicht Stammheim die Meisterschaft

Im letzten Saisonspiel unterlag die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf dem SC Stammheim mit 0:3 (0:0). Der TSV beendet damit die Saison auf dem 7. Tabellenplatz. Stammheim gewann durch den Sieg in Weilimdorf die Meisterschaft der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf. Von Beginn an spielte Stammheim offensiv und suchte eine frühe Vorentscheidung für Spiel und Meisterschaft. Weilimdorf kam vor lauter Defensivarbeit kaum zu eigenen Angriffen. Dank TSV-Torhüter Kevin Reichle schaffte es Weilimdorf torlos in die Pause, doch in der 61. Minute erzielte Alexander Böse die verdiente Stammheimer Führung durch einen Schrägschuss von rechts ins lange Eck. Weilimdorf tat nun mehr für den Angriff und hatte ein, zwei allerdings eher harmlose Möglichkeiten zum Ausgleich. Anders die Stammheimer, für die Tobias Maier im Nachsetzen (84.) und Alessandro de la Perna (87.) den 0:3-Endstand erzielten. [gcm]

TSV Weilimdorf: Kevin Reichle ‑ Wladimir Stoppel, Fatih Göktas, Daniel Goß, Dimitrios Telioridis ‑ Leo Christ, Adjmal Hakimzade, Timo Meissner (9. Manuel Tschinkel, 61. Daniel Benke), Caglar Günaydin ‑ Niko Radis (74. Marc Gsell), Gökhan Öztürk

Tore

0:1 (61.) Alexander Böse

0:2 (84.) Tobias Maier

0:3 (87.) Alessandro de la Perna

Ähnliche Beiträge