1-090517-mes-15

TSV Weilimdorf Fußball: 1. Mannschaft mit Offensivgeist zum Auswärtssieg

Einen recht souverän herausgespielten 2:0-Auswärtssieg erzielte die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf bei der SKG Max-Eyth-See. Weilimdorf tat meist mehr fürs Spiel und erarbeitete sich eine leichte optische Überlegenheit. Beim Führungstreffer half auch noch der Gegner mit, als Timo Meissner eine Flanke knapp verpasste und der Ball dann von seinem Gegenspieler ins Tor gelenkt wurde (25.). Weilimdorf spielte weiter auf Angriff und schaffte durch Gianni Bellarosa nach feiner Hereingabe von Nico Radis die 2:0-Führung (59). Danach zog sich die Giebelelf etwas zurück, stand aber gut gestaffelt in der Defensive und ließ bis zum Schlusspfiff nur noch eine Torchance der Mannschaft von Max-Eyth-See zu. Trainer Norbert Lenz war zufrieden: “Wir wollten auf Sieg spielen. Die nötige Aggressivität und der Siegeswille waren von Anfang an da”, meinte Lenz, der mit Michele Nasuto, Timo Meissner und Robert Kirr drei offensiv ausgerichtete Mittelfeldspieler aufgeboten hatte, und weiter: “Man merkte der Mannschaft kaum an, dass wir mit Daniel Goß, Gökhan Dogan und Wladimir Stoppel drei Stammspieler ersetzen mussten”. [gcm]

TSV Weilimdorf: Volkan Toprak ‑ Sascha Rasch, Fathi Göktas, Marc Gsell, Peter Gerg ‑ Timo Meissner (69. Sahin Durdu), Michele Nasuto (50. Francesco Montano), Robert Kirr, Thomas Lembeck ‑ Nikolaos Radis, Gianni Bellarosa (74. Ralf Schulz).

Tore

0:1 (25.) [Eigentor]

0:2 (59.) Gianni Bellarosa

Bild (privat): Stürmer Robert Kirr spielte heute im Mittelfeld.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige