d1w-meister

TSV Weilimdorf Jugendfußball: D1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf holen die Meisterschaft an die Giebelstraße

Eine spannende Meisterschaftsrunde geht mit einem tollen Titel für die D1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf zu Ende. Meister des Bezirks Stuttgart Dank eines 1:0 Sieges über den TSV Plattenhardt in der Kreisstaffel.

Eine spannende Meisterschaftsrunde geht mit einem tollen Titel für die D1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf zu Ende. Meister des Bezirks Stuttgart Dank eines 1:0 Sieges über den TSV Plattenhardt in der Kreisstaffel.

Bis zum letzten Spieltag lag der TSV Weilimdorf in der Punktrunde auf Platz zwei und somit kam es zu einem echten Endspiel gegen das starke Team des TSV Plattenhardt. Die Weilimdorfer Mädchen mussten das Spiel gewinnen um die Filderstätder noch vom Thron zu stoßen. Die intensive erste Halbzeit mit Vorteilen für Plattenhardt blieb ohne Tore. Die starke Abwehr der Giebelmädchen mit einer sicheren Torspielerin hielt dem Druck stand. Nach der Pause begann die starke Zeit der Rappachkickerinnen. Verstärkte Offensivbemühungen brachten einige gute Torchancen. Ein toller Angriff, fünf Minuten vor dem Spielende brachte schließlich die Entscheidung. Eine schöne Kombination wurde erfolgreich zum 1:0 für Weilimdorf abgeschlossen. Diese Führung konnte dann bis zum Schluss gehalten werden und die Meisterschaft ging ohne Niederlage an das tolle Team der D1-Juniorinnen vom TSV Weilimdorf./jn

Foto (privat): D1-Juniorinnen im Meisterjubel

Kreisstaffel C-Juniorinnen: SV Hoffeld – TSV Weilimdorf 0:4 (0:1)_

__Verdienter Sieg__

Die C – Mädchen des TSV Weilimdorf begannen mit dem Anpfiff richtig stark, die Mannschaft eroberte den Ball sofort nach dem Anstoss vom SV Hoffeld und erzielte nach einem blitzschnellen Konter das 1:0 durch Louisa, die den Ball überlegt in die rechte Torecke schob. Die Rappbachkickerinnen blieben die gesamte erste Halbzeit überlegen und ließen kaum Torchancen der Gastgeberinnen zu. Allerdings konnte das Team die Überlegenheit trotz zahlreicher Möglichkeiten nicht in Tore umsetzen. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit blieben die Weilemer Mädels weiterhin überlegen. Nach ungefähr zehn Minuten Spielzeit hatte Hoffeld überhaupt keine Tormöglichkeiten mehr. Die Rappbachkickerinnen erzielten aber noch drei weitere Treffer. Das 0:2 erzielte Mateja in der 56. Minute, das 0:3 erzielte Yela in der 57. Minute und das 0:4 erzielte Leonie in der 69. Minute. Dies war zugleich auch der Endstand./sr
TSV Weilimdorf: Marie (T) , Jasmin, Theo , Jamie, Yela (1), Luna, Louisa (1), Lara, Jessica, Mateja (1),Leonie (1).

__Kreisstaffel E-Juniorinnen: TSV Weilimdorf – SpVgg Stuttgart-Ost 1:6 (0:3)__

_E-Juniorinnen mit sehr viel Pech

Die Mannschaft ging mit gemischten Gefühlen beim letzten Heimspiel an die Sache heran. Nach zweistelligen Niederlagen gegen Böblingen und Plattenhardt wollten die jüngsten Mädchen des TSV Weilimdorf eine weitere zweistellige Niederlage in dieser Saison unbedingt vermeiden. Dies ist der Mannschaft auch gelungen. In den ersten zehn Minuten war Weilimdorf überlegen und erspielte sich auch gute Chancen. Doch durch einen Konter der Ostler gingen diese mit 1:0 in Führung. Dieser Gegentreffer ergab einen Bruch in der Weilimdorfer Moral. Noch vor der Pause gelang den Gästen ein weiterer Treffer zum 0:2 und durch ein Eigentor der Gastgeberinnen fiel auch noch das 0:3. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel gelang durch einen Strafstoß durch Luisa der Anschlusstreffer zum 1:3. Schließlich kam noch Pech dazu. Durch ein weiteres unglückliches Eigentor fiel das 1:4. Nun folgte ein verschossener Strafstoß durch Laura bei dem der Ball an den Pfosten prallte. Danach stemmten sich die Rappachkickerinnen gegen eine höhere Niederlage, was letztendlich auch gut gelang. Am Ende gewannen die Gäste aus Stuttgart-Ost mit 6:1./os.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.