dscn5933-zeeb

WLSB-Ehrennadel in Gold an Stadtrat Jürgen Zeeb verliehen

Beim Sommerfest des Tennisvereins Feuerbach wurde dem Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat, Stadtrat Jürgen Zeeb, eine besondere Ehre zuteil. Für seine Verdienste um den Sport in der Landeshauptstadt Stuttgart erhielt er aus den Händen des Vizepräsidenten des Sportkreises Stuttgart, Werner Schüle, die Ehrennadel in Gold des Württembergischen Landessportbundes (WLSB).

Beim Sommerfest des Tennisvereins Feuerbach wurde dem Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat, Stadtrat Jürgen Zeeb, eine besondere Ehre zuteil. Für seine Verdienste um den Sport in der Landeshauptstadt Stuttgart erhielt er aus den Händen des Vizepräsidenten des Sportkreises Stuttgart, Werner Schüle, die Ehrennadel in Gold des Württembergischen Landessportbundes (WLSB).

Jürgen Zeeb ist Mitglied, Förderer und Unterstützer vieler verschiedener Sportvereine. Dem Tennisverein Feuerbach gehört er seit 1965 an. Ab 1973 war er in verschiedenen Positionen im Vorstand des Vereins aktiv, von 1992 bis 2000 war er 8 Jahre lang dessen 1. Vorsitzender. Seit annähernd 46 Jahren ist der sportbegeisterte Stadtrat Mitglied des Skiclub Weilimdorf, dem er seit 2013 als 1. Vorsitzender vorsteht.

Jürgen Zeeb wurde 1994 zum ersten Mal in den Stuttgarter Gemeinderat gewählt. Seither ist er ununterbrochen Mitglied im Sportausschuss des höchsten politischen Gremiums der Stadt. Die Sportvereine und deren Dachorganisation, der Sportkreis Stuttgart, finden stets ein offenes Ohr bei Jürgen Zeeb, der sich beispielsweise in den Haushaltsplanberatungen engagiert und mit umfassenden Anträgen für die Belange des Breitensports in der Landeshauptstadt einsetzt.

Die Gemeinderatsfraktion und der Kreisverband der Freien Wähler Stuttgart gratulieren Jürgen Zeeb recht herzlich!

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im